In dem fol­gen­dem Artikel bzw. dem an­ge­füg­ten Video zeige ich euch, wie ihr „Ho­me­bridge“ auf einem Raspber­ry Pi in­stal­liert und dadurch eine Viel­zahl von Geräten mit Siri auf seinem iOS-​Gerät steuern könnt.

Was ist eigentlich Homebridge und HomeKit?

Ho­me­bridge ist ein NodeJS Server, der in diesem Fall auf einem Raspber­ry Pi läuft und die HomeKit API von iOS emu­liert. HomeKit ist dabei eine Smart-​Home Schnitt­stel­le, durch die of­fi­zi­ell von Apple un­ter­stütz­te Hard­ware wie Philips Hue oder Elgato Eve direkt vom iPhone aus mit Siri fern­ge­steu­ert werden kann.

Warum Homebridge?

Der Grund für die Ver­wen­dung ist ganz einfach. Leider bieten nur sehr wenige, meist hoch­prei­si­ge Geräte die HomeKit Un­ter­stüt­zung an. Hier kommt nun Ho­me­bridge ins Spiel, das eine Viel­zahl von Plugins an­bie­ten und offen für Ent­wick­ler steht, sodass auch andere Geräte Pro­blem­los in HomeKit ein­ge­bun­den werden können uns so z.B. ganz einfach per Siri das Ga­ra­gen­tor hoch­ge­fah­ren oder der PC/​Mac ge­star­tet werden kann.

Wie die In­stal­la­ti­on nun­ge­nau auf dem Raspber­ry Pi vor­ge­nom­men werden kann, zeige ich daher sowohl in dem oben ein­ge­bet­te­ten Video und in der fol­gen­den Text­an­lei­tung.

Raspberry Pi aktualisieren

Zu­nächst müsst ihr euch per SSH mit dem Raspber­ry Pi ver­bin­den und die neu­es­ten Soft­ware­pa­ke­te her­un­ter­la­den. Über fol­gen­den Befehl könnt dies tun:

sudo apt-get update && sudo apt-get -y upgrade 

Solltet ihr an dieser Stelle Pro­ble­me haben und euch noch nicht gut aus­ken­nen, kann ich emp­feh­len, das oben ein­ge­bet­te­te Video als An­lei­tung an­zu­se­hen, da hier alles aus­führ­lich gezeigt wird.

Vor­aus­set­zung für die nach­fol­gen­den Schrit­te ist zu­sätz­lich, dass „gcc“ in Version 4.9.2 oder neuer vor­lie­gen muss. Eine Über­prü­fung kann mit

g++ -4.9 -v

durch­ge­führt werden. Sollte hier eine ältere Version als 4.9.2 stehen, so muss das Update manuell nach­in­stal­liert werden.

NodeJS installieren

Wie bereits zu Beginn des Ar­ti­kels erwähnt, wird NodeJS drin­gend be­nö­tigt.

Um die neueste Version zu in­stal­lie­ren, müsst ihr dazu fol­gen­de Befehle ein­ge­ben.

<del>wget http://node-arm.herokuapp.com/node_latest_armhf.deb
sudo dpkg -i node_latest_armhf.deb
node -v
sudo npm update -g npm
npm -v
</del>

Die letzten Beiden Befehle sollten jeweils eine Ver­si­ons­num­mer nach Eingabe an­zei­gen. Dadurch könnt ihr si­cher­stel­len, dass die Pakete korrekt in­stal­liert wurden.

Nach­trag: Da einige Be­nut­zer Pro­ble­me bei der In­stal­la­ti­on hatten, ist hier nun die ak­tua­li­sier­te Fassung.

sudo apt-get remove nodered nodejs nodejs-legacy npm

An­schlie­ßend muss je nach Pi Ge­rä­te­ge­nera­ti­on anders vor­ge­gan­gen werden.

Für Raspber­ry Pi 2 und 3:

curl -sL https://deb.nodesource.com/setup_4.x | sudo bash
sudo apt install nodejs
sudo apt-get install -y build-essential python-dev npm

Für Raspber­ry Pi 1:

wget http://node-arm.herokuapp.com/node_archive_armhf.deb
sudo dpkg -i node_archive_armhf.deb
sudo apt-get install -y build-essential python-dev npm

 Libavahi und git installieren

Li­ba­vahi muss eben­falls in­stal­liert werden, sodass Ho­me­bridge später im Heim­netz­werk für iOS sicht­bar wird. Es kann fol­gen­der­ma­ßen in­stal­liert werden:

sudo apt-get install libavahi-compat-libdnssd-dev
sudo apt-get install git

Es kann sein, dass während der In­stal­la­ti­on mehr­mals mit Y (für „Yes“) die In­stal­la­ti­on be­stä­tigt werden muss.

Homebridge installieren

Nachdem nun die Vor­aus­set­zun­gen für die In­stal­la­ti­on erfüllt sind, kann nun endlich Ho­me­bridge in­stal­liert werden.

sudo npm install -g homebridge

In einigem Fällen kommen nach der In­stal­la­ti­on Feh­ler­mel­dun­gen, durch die später Pro­ble­me auf­tre­ten werden. Gebt dazu zu­sätz­lich nach der In­stal­la­ti­on fol­gen­des ein:

sudo npm install -g --unsafe-perm homebridge

Homebridge konfigurieren

Nach der In­stal­la­ti­on muss eben­falls eine Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei im Home-​Verzeichnis an­ge­legt werden.

Hierfür ist es wichtig, dass ihr bereits ins Ho­me­ver­zeich­nis na­vi­giert seid, an­sons­ten muss der fol­gen­de Befehl ggf. an­ge­passt werden.

sudo nano .homebridge/config.json

Kopiert dazu fol­gen­den Inhalt in die Datei:

Als Name kannst du hier nun einen eigenen Name ein­ge­ben. User­na­me, Port und Pin sollten un­ver­än­dert bleiben. Nur sofern Pro­ble­me auf­tre­ten sollten oder ihr mehrere Ho­me­brid­ges ver­wen­den möchtet, könnt ihr der User­na­me ändern.

An­schlie­ßend kann die Kon­fi­gu­ra­ti­on mit STRG+O ab­ge­spei­chert und mit STRG+X ge­schlos­sen werden.

Automatischen Start konfigurieren

Mo­men­tan ist es so, dass Ho­me­bridge nur manuell ge­star­tet werden kann und zum Bei­spiel nach einem Neu­start nicht mehr läuft und wieder manuell ge­star­tet werden muss. Daher müssen wir nun einen au­to­ma­ti­schen Start kon­fi­gu­rie­ren.

Hierfür er­stel­len wir zu­nächst eine Datei im Ver­zeich­nis /etc/init.d/

sudo nano /etc/init.d/homebridge

Und fügt fol­gen­den Inhalt in die Datei ein:
Mit STRG+O und STRG+X könnt ihr die Datei dann wieder spei­chern und schlie­ßen.

Bitte beachte, dass hier davon aus­ge­gan­gen wird, dass der Be­nut­zer­na­me des Raspber­ry Pi pi heißt. Sofern ihr einen anderen Be­nut­zer­na­me ver­wen­det, müsst ihr pi ent­spre­chend in der homebridge-​Datei durch den eigenen Name er­set­zen.

Nach­trag: Damit die Datei nun korrekt für den au­to­ma­ti­schen Start erkannt wird, müsst ihr noch fol­gen­den Befehl ein­ge­ben:

sudo update-rc.d homebridge defaults

 

Ab sofort wird Ho­me­bridge au­to­ma­tisch ge­star­tet und kann bei Bedarf auch per Befehl beendet (stop), ge­star­tet (start) und neu­ge­star­tet (restart) oder der ak­tu­el­le Status (status) erfragt werden

sudo /etc/init.d/homebridge stop|start|restart|status

Schlusswort und wie es weiter geht

Nun habt ihr er­folg­reich euer eigenes HomeKit auf dem Raspber­ry Pi in­stal­liert.

In den nächs­ten Schrit­ten solltet ihr nun am besten Plugins in­stal­lie­ren um eure eigenen Geräte mit SIri zu steuern und bei eurem iOS-​Gerät das HomeKit hin­zu­fü­gen. Wie das genau funk­tio­niert, könnt ihr hier sehen.


166 Kommentare

Mike · 5. August 2018 um 9:16 pm

Hallo Timo

Habe ein Problem mit dem Au­to­start der Ho­me­bridge. Nach Eingabe des Start­be­fehls (sudo /etc/init.d/homebridge start) kommt fol­gen­de Feh­ler­mel­dung

Kein Pass­wort­ein­trag für Be­nut­zer »CC:22:3D:E3:CE:32«
Ho­me­bridge star­ting
Ho­me­bridge is not running

Hast du eine Idee?

Chris · 1. August 2018 um 7:24 pm

Hallo Timo,
ich habe das problem das, das in­stal­lier­te Homebridge-​Hie Plugin Pro­ble­me macht, da es sagt die node Version wäre nicht aktuell, aber ir­gend­wie doch.
Beim check mit „node -v“ kommt als Er­geb­nis v6.10.0 die zu alt ist. Checke ich mit „nodejs -v“ kommt die be­nö­tig­te „v8.11.3“.
Was kann ich hier machen um das problem zu be­sei­ti­gen? Ich stehe gerade auf einem großen Schlauch.

Vielen Dank
Chris

recovery · 18. Juni 2018 um 3:32 pm

HI schicke dir mal auch meine fehler meldung weiß nicht ob des die log ist aber wenn ich die ho­me­bridge starte stürzt sie nach einiger Zeit ab ist dann nicht mehr ereich­bar.

Error: bind EAD­DRI­NU­SE 0.0.0.0:5224
at Object.exports._errnoException (util.js:907:11)
at exports._exceptionWithHostPort (util.js:930:20)
at dgram.js:214:18
at nextTickCallbackWith3Args (node.js:522:9)
at process._tickCallback (node.js:428:17)
at Function.Module.runMain (module.js:443:11)
at startup (node.js:140:18)
at node.js:1043:3

    Sebastian · 21. Juni 2018 um 4:20 pm

    Habe nun das Problem gelöst es liegt an dser Harmony hub des plugin geht nicht richtig
    Ne andere Frage kennst dich mit Dem Plugin http-​switch aus?

Michi · 7. März 2018 um 8:39 pm

Hallo,

ich bekomme nach Eingabe diesen Befehls: [email protected]:~ $ sudo /etc/init.d/homebridge start
fol­gen­de Meldung: sudo: /etc/init.d/homebridge: Befehl nicht ge­fun­den

Leider funk­tio­niert bei mir ho­me­bridge nur solange ich das aus­füh­re 🙁

Ronald · 2. Januar 2018 um 8:07 pm

Hallo,

ich bekomme fol­gen­den Fehler beim starten der Ho­me­bridge:

events.js:141
throw er; // Un­hand­led ‚error‘ event
^

Error: listen EAD­DRI­NU­SE :::51826
at Object.exports._errnoException (util.js:907:11)
at exports._exceptionWithHostPort (util.js:930:20)
at Server._listen2 (net.js:1253:14)
at listen (net.js:1289:10)
at Server.listen (net.js:1385:5)
at EventedHTTPServer.listen (/usr/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/lib/util/eventedhttp.js:60:19)
at HAPServer.listen (/usr/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/lib/HAPServer.js:158:20)
at Bridge.Accessory.publish (/usr/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/lib/Accessory.js:601:16)
at Server.str.replace.Server._publish (/usr/lib/node_modules/homebridge/lib/server.js:126:16)
at Server​.str​.replace​.Server​.run (/usr/lib/node_modules/homebridge/lib/server.js:96:10)

Andre Schuh · 1. Oktober 2017 um 4:33 pm

Hallo Timo,

erstmal super danke für deine ab­so­lu­ten Top Videos Tu­to­ri­als.

Ich habe eine Frage ich hoffe du kannst mir helfen. Es geht um das ho­me­bridge plugin yee­light. Ich bekomme dieses in­stal­liert aber nicht ein­ge­rich­tet. Es gibt keine Kon­fi­gu­ra­ti­on die man ko­pie­ren kann. Auf der npm seite steht le­dig­lich:

Con­fi­gu­ra­ti­on
Enable de­ve­lo­per mode of your Yee­light bulb, Yee­light Strip or Yee­light Ceiling lamp.

(Habe ich an der Lampe ak­ti­viert)

Run it
From source code

$ cd /​path/​to/​homebridge-​yeelight
$ DEBUG=* ho­me­bridge -D -P .
As ho­me­bridge plugin

$ npm install -g homebridge-​yeelight
$ ho­me­bridge

Kannst du mir da helfen??

Grüße
Andre Schuh

Lars Klette · 4. Juli 2017 um 3:02 pm

Habe herr­aus­ge­fun­den, dass „apt-​get au­tore­mo­ve“ g++ de­instal­liert. des­we­gen ist es wahr­schein­lich nicht vor­han­den.

hans · 3. Juli 2017 um 2:17 pm

[email protected]:/home/pi# ho­me­bridge
module.js:339
throw err;
^

Error: Cannot find module ‚../​build/​Release/​dns_​sd_​bindings‘
at Function.Module._resolveFilename (module.js:337:15)
at Function.Module._load (module.js:287:25)
at Module.require (module.js:366:17)
at require (module.js:385:17)
at Object. (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/mdns/lib/dns_sd.js:32:22)
at Module._compile (module.js:435:26)
at Object.Module._extensions..js (module.js:442:10)
at Module.load (module.js:356:32)
at Function.Module._load (module.js:311:12)
at Module.require (module.js:366:17)

bei mir funk­tio­niert die Ho­me­bridge nicht?

Sven · 2. Juli 2017 um 12:48 pm

Hallo,

Habe alles In­stal­liert zu­sam­men mit dem Plugin fuer die Ho­me­Ma­tic .
beim Starten bekomme ich folgen Fehler text

module.js:339
throw err;
^

Error: Cannot find module ‚../​build/​Release/​dns_​sd_​bindings‘
at Function.Module._resolveFilename (module.js:337:15)
at Function.Module._load (module.js:287:25)
at Module.require (module.js:366:17)
at require (module.js:385:17)
at Object. (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/mdns/lib/dns_sd.js:32:22)
at Module._compile (module.js:435:26)
at Object.Module._extensions..js (module.js:442:10)
at Module.load (module.js:356:32)
at Function.Module._load (module.js:311:12)
at Module.require (module.js:366:17)

    Timo Bihlmaier · 2. Juli 2017 um 7:22 pm

    Hallo Sven,

    ich ver­wen­de leider kein Ho­me­Ma­tic, weshalb ich den Fehler nicht re­pro­du­zie­ren kann.
    Da jedoch die meisten Fehler dieser Art auf­grund einer zu alten NodeJS Version ver­ur­sacht werden, emp­feh­le ich dir die Neu­in­stal­la­ti­on einer neueren NodeJS.

    Dies geht mit:

    sudo apt-get remove nodered nodejs nodejs-legacy npm

    Und an­schlie­ßend

    sudo curl -sL https://deb.nodesource.com/setup_4.x | sudo bash -
    sudo apt-get install -y nodejs

Prüfung ortsveränderlicher Geräte · 11. Juni 2017 um 8:42 am

Guten Morgen! Dank für den um­fas­sen­den Artikel.Ich mag Deine Web­sei­te!

Paua · 18. April 2017 um 10:05 am

Hallo Timo,
habe eine Frage zum Au­to­start. Funk­tio­niert die Methode mit der init.d auch bei einem Pi3? Hatte ir­gend­wo anders gelesen, dass man dort mit einer anderen Va­ri­an­te den Au­to­start rea­li­siert..

Oder kann man mit nem cronjob checken lassen ob die Ho­me­bridge aktiv ist und falls nicht starten lassen?

Gruß
Paua

Schneider Manuel · 21. März 2017 um 8:02 pm

Hallo.
Ich habe auf meinem Raspber­ry Homekit mit 3 Plugins in­stal­liert.
Das Fritz Box Plug in funk­tio­niert ein­wand­frei und wird an­ge­zeigt in Apple Homekit.
Dann habe ich noch ein Plug in für Hue in­stal­liert und eines für Tado.
Es wird kein Fehler aus­ge­ge­ben, funk­tio­niert aber trotz­dem nicht.

Fol­gen­des wird an­ge­zeigt bei Eingabe von Ho­me­bridge:

Loaded plugin: homebridge-​fritz
[3/21/2017, 7:01:36 PM] Re­gis­te­ring plat­form ‚homebridge-fritz.Fritz!Box‘
[3/21/2017, 7:01:36 PM] —
[3/21/2017, 7:01:38 PM] Loaded plugin: homebridge-​fritzbox
[3/21/2017, 7:01:38 PM] Re­gis­te­ring plat­form ‚homebridge-fritzbox.FRITZ!Box‘
[3/21/2017, 7:01:38 PM] —
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Loaded plugin: homebridge-​hue
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Re­gis­te­ring plat­form ‚homebridge-hue.Hue‘
[3/21/2017, 7:01:39 PM] —
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Loaded plugin: homebridge-​tado
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Re­gis­te­ring ac­ces­so­ry ‚homebridge-tado.TADO
[3/21/2017, 7:01:39 PM] —
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Loaded config.json with 1 ac­cess­ories and 2 plat­forms.
[3/21/2017, 7:01:39 PM] —
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Loading 2 plat­forms…
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [My Fritz­Box] In­itia­li­zing Fritz!Box plat­form…
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Hue] In­itia­li­zing Hue plat­form…
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Hue] homebridge-​hue v0.3.11, node v4.3.2, ho­me­bridge api v2.1
[3/21/2017, 7:01:39 PM] Loading 1 ac­cess­ories…
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Tado] In­itia­li­zing TADO ac­ces­so­ry…
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Hue] Wohnung Coburg: BSB002 bridge, api v1.17.0
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Hue] Wohnung Coburg: 1 ac­cess­ories
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Hue] In­itia­li­zing plat­form ac­ces­so­ry ‚Wohnung Coburg’…
[3/21/2017, 7:01:39 PM] [Hue] Wohnung Coburg: 2 ser­vices
[3/21/2017, 7:01:42 PM] [My Fritz­Box] Fritz!Box plat­form login suc­cess­ful
[3/21/2017, 7:01:42 PM] [My Fritz­Box] Dis­co­vering ac­cess­ories
[3/21/2017, 7:01:43 PM] [My Fritz­Box] Outlets found:
[3/21/2017, 7:01:44 PM] [My Fritz­Box] Ther­mo­stats found:
[3/21/2017, 7:01:44 PM] [My Fritz­Box] Sensors found:
[3/21/2017, 7:01:44 PM] [My Fritz­Box] In­itia­li­zing plat­form ac­ces­so­ry ‚Guest WLAN’…
Scan this code with your HomeKit App on your iOS device to pair with Ho­me­bridge:

Michael · 6. März 2017 um 6:47 am

Hallo Timo

Muss auch auf dem Raspber­ry Pi 1 noch ir­gend­was be­ach­ten? Ich habe es auf der neu­es­ten Raspian-​Ausgabe ver­sucht und erhalte beim Starten der Ho­me­bridge diesen Fehler:

Syn­ta­xEr­ror: Un­ex­pec­ted strict mode re­ser­ved word
at exports.runinThisContext……….

Es scheint mir auf ir­gend­was mit NodeJS hin­zu­deu­ten. Als In­stal­lier­te Version gibt es mir sowieso ir­gend­was mit 0.12.xx an.

Hast du eine Idee?

Gruss
Michael

    Timo Bihlmaier · 7. März 2017 um 10:48 am

    Es scheint mir, dass deine NodeJS Version auf dem Raspber­ry Pi 1 zu alt ist. De­instal­lie­re dazu zuerst NodeJS:

    sudo apt-get remove nodered nodejs nodejs-legacy npm

    Und in­stal­lie­re es an­schlie­ßend erneut mit:

    sudo curl -sL https://deb.nodesource.com/setup_4.x | sudo bash -
    sudo apt-get install -y nodejs

    Michael Meienberg · 7. März 2017 um 11:07 am

    Hallo Timo

    Du mein­test nochmal die In­stal­la­ti­on für den Raspber­ry Pi 1, das von dir an­ge­ge­be­ne ist für 2/3 und endet so:

    ## You appear to be running on ARMv6 hard­ware. Un­for­tu­n­a­te­ly this is not cur­r­ent­ly sup­por­ted by the Node­Sour­ce Linux dis­tri­bu­ti­ons. Please use the ‚linux-​armv6l‘ binary tar­balls avail­ab­le di­rec­t­ly from nodejs​.org for Node.js v4 and later.

     

    Auch mit der De­instal­la­ti­on und der neuen In­stal­la­ti­on ist meine Version immer noch 0.12.6

Ertanius · 26. Februar 2017 um 4:29 pm

Für Raspberry Pi 2 und 3:

curl -sL https://deb.nodesource.com/setup_4.x | sudo bash

wofür steht die 4.x?

wenn ich diesen befehl und direkt danach den nächs­ten abgebe und warte, bekomme ich als antwort, wenn ich „node -v“ eingebe als er­geb­nis eine version die mit 0.x.x anfängt. da ist doch ir­gend­wo ein fehler?!

bin schon ver­zwei­felt.

habe jetzt eine kom­plett frisch auf­ge­setz­te karte in der Pi3. also alles neu.

Muss ich trotz­dem diesen befehl machen?

"Da einige Benutzer Probleme bei der Installation hatten, ist hier nun die aktualisierte Fassung."

sudo apt-get remove nodered nodejs nodejs-legacy npm

    Timo Bihlmaier · 7. März 2017 um 10:44 am

    Ent­schul­di­gung, dass ich mich erst jetzt melde, ich habe Deinen Kom­men­tar erst gerade bemerkt.
    4.x Steht für die Version.
    Am besten du gehst genau wie in der An­lei­tung vor, un­ab­hän­gig davon, welche Version dir dann an­ge­zeigt wird.
    Sofern du dann bei der In­stal­la­ti­on nicht wei­ter­kommst, weil ir­gend­wel­che Fehler auf­tre­ten, dann ver­su­che es zu­nächst mit

    sudo apt-get remove nodered nodejs nodejs-legacy npm

    . An­sons­ten kannst du auch gerne die Feh­ler­mel­dung in den Kom­men­tar schrei­ben.

Maik · 11. Februar 2017 um 1:17 pm

Hallo bekomme wenn ich die Ho­me­bridge starte diese Feh­ler­mel­dung und finde die Ho­me­bridge auch nicht in der Homeapp .Bitte um Hilfe

Error: listen EADDRINUSE :::51826
at Object.exports._errnoException (util.js:907:11)
at exports._exceptionWithHostPort (util.js:930:20)
at Server._listen2 (net.js:1250:14)
at listen (net.js:1286:10)
at Server.listen (net.js:1382:5)
at EventedHTTPServer.listen (/usr/lib/node_modules/homebridge/node_modules/h                                                                                                                               ap-nodejs/lib/util/eventedhttp.js:60:19)
at HAPServer.listen (/usr/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodej                                                                                                                               s/lib/HAPServer.js:158:20)
at Bridge.Accessory.publish (/usr/lib/node_modules/homebridge/node_modules/h                                                                                                                               ap-nodejs/lib/Accessory.js:496:16)
at Server._publish (/usr/lib/node_modules/homebridge/lib/server.js:114:16)
at Server.run (/usr/lib/node_modules/homebridge/lib/server.js:91:10)

    Timo Bihlmaier · 16. Februar 2017 um 10:56 am

    Es sieht so aus, als würde Ho­me­bridge bereits ir­gend­wo laufen. Am besten mal den Raspber­ry Pi kom­plett neu starten und dann erneut pro­bie­ren.

Thorsti · 9. Februar 2017 um 5:45 pm

Hab da auch noch ein Problem bekomme beim starten der Ho­me­bridge fol­gen­des an­ge­zeigt:
http://​pas​te​bin​.com/​f​a​X​a​y​p50

aus ir­gend­ei­nem Grund findet er die config.json nicht schaut wohl immer unter root – den gibt es aber nicht – nutze aus­schließ­lich „pi“.
Hast Du da ggf. noch n Tip ?

    Timo Bihlmaier · 16. Februar 2017 um 10:53 am

    Hm das habe ich bisher bereits bei einigen gelesen. In diesem Fall ist es am ein­fachs­ten, mit

    sudo nano /root/.homebridge/config.json

    die Datei einfach zu er­stel­len und darin dann die Kon­fi­gu­ra­ti­on ein­zu­spei­chern.

Moritz · 8. Februar 2017 um 1:44 am

Hallo Timo,

erst einmal vielen Dank für dieses Tu­to­ri­al! Ich, als Neu­ein­stei­ger, habe es doch tat­säch­lich ge­schafft, meine MiLight Kom­po­nen­ten über das HomeKit zum Leuch­ten zu bringen.

Der Au­to­start von Ho­me­bridge funk­tio­niert jedoch nur halb – nämlich erst, sobald ich mich mit Pass­wort auf meinem Pi anmelde. Ent­we­der über den Pi direkt, oder über ssh. Danach funk­tio­niert alles wieder ein­wand­frei, ohne dass ich Ho­me­bridge erneut per Hand starten muss.

Gibt es dafür eine Lösung, dass es ohne ex­pli­zi­te An­mel­dung schon funktioniert/​gestartet wird?

Oder sollte das ei­gent­lich schon der Fall sein? Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Habe mich genau an die An­lei­tung ge­hal­ten und die an­ge­ge­be­nen Code­zei­len kopiert und ein­ge­fügt.

Viele Grüße und mach weiter so! 🙂

Moritz

    Timo Bihlmaier · 16. Februar 2017 um 10:47 am

    Sorry für die späte Rück­mel­dung. Nor­ma­ler­wei­se sollte das direkt richtig funk­tio­nie­ren. Wichtig ist, dass in dem Au­to­start der rich­ti­ge Be­nut­zer steht (in meinem Bei­spiel pi) und dass die Rechte richtig ver­ge­ben sind. Dies geht mit

    sudo chmod 755 /etc/init.d/homebridge

TH · 5. Februar 2017 um 4:14 pm

Hallo Leute,

ver­su­che auf meinem RPi 2 Ho­me­bridge zu in­stal­lie­ren….

bekomme jedoch fol­gen­de Feh­ler­mel­dun­gen:

http://​pas​te​bin​.com/​z​y​c​K​P​RyV

Hat vl. ir­gend­je­mand eine Ahnung warum??

lg

Thorsten · 27. Januar 2017 um 8:17 pm

Hallo Timo,

habe dank deiner An­lei­tung es recht weit ge­schafft, leider bekomme ich den Dienst nicht ge­star­tet.
[email protected]:/home/pi/homebridge# sudo /etc/init.d/homebridge start
-su: /home/pi/homebridge/homebridge.log: Per­mis­si­on denied
 
Ho­me­bridge star­ting
Wie bekomme ich den Dienst ge­star­tet?

Vielen Dank!

Thors­ten

    Timo Bihlmaier · 28. Januar 2017 um 12:01 pm

    Mög­li­cher­wei­se kann es daran liegen, dass du Ho­me­bridge für den Be­nut­zer pi ein­ge­rich­tet hast, mo­men­tan aber alles als root aus­führst.
    Gebe als root bitte

    sudo chmod +x /etc/init.d/homebridge

    ein und ver­su­che es erneut.

    Kommt beim di­rek­ten Start von Ho­me­bridge eben­falls ein Fehler?

    Thorsten · 30. Januar 2017 um 12:14 pm

    Vielen Dank für deine schnel­le Antwort, jetzt läuft es!

    Timo Bihlmaier · 31. Januar 2017 um 12:18 pm

    Perfekt. Sehr gerne!

MaJu · 9. Januar 2017 um 6:40 pm

Hallo,

habe ein Problem meine Ho­me­bridge läuft soweit ein­wand­frei, nun wollte ich das Handy meiner Frau auch die Ho­me­bridge hin­zu­fü­gen aber er erkennt sie nicht!

Lösche ich die Ho­me­bridge von meinem Handy wird sie bei meiner Frau erkannt.
bei Handys hin­zu­fü­gen geht also nicht!

wie kann ich beide handys zur Ho­me­bridge hin­zu­fü­gen??

    Timo Bihlmaier · 12. Januar 2017 um 9:47 am

    Das liegt nicht an Ho­me­bridge, sondern an HimeKit. Aus Si­cher­heits­grün­den ist es nur möglich, mit einem Gerät direkt mit HomeKit ver­bun­den zu sein. Andere Geräte müssen dann über das bereits ver­bun­de­ne Gerät ein­ge­la­den werden.
    Dafür gibt es zwei Mög­lich­kei­ten:
    1. in der Home-​App oben links auf die Kom­pass­na­del tippen und dann bei Per­so­nen auf „Ein­la­den…“ tippen. Hier kannst du einfach die Mail/​Apple-​ID von anderen Per­so­nen ein­tra­gen.
    2. Über die Ein­stel­lun­gen auf iCloud und dort Home ak­ti­vie­ren.
    Falls du ein iPad ver­wen­dest, das du oft zu Hause hast und ein­ge­schal­tet ist, emp­feh­le ich zudem, in den Ein­stel­lun­gen unter Home die Funk­ti­on „Dieses iPad als Steu­er­zen­tra­le be­nut­zen“ zu ak­ti­vie­ren.

Stefan · 5. Januar 2017 um 9:08 pm

Hey Timo,

vielen Dank für deine Mühen mit der um­fang­rei­chen und de­tail­lier­ten An­lei­tung. Nach einigem hin und her hatte ich es auch laufen. Sobald es lief habe ich ein Image als Backup er­stellt. Das Image hatte ich test­wei­se auf eine andere SD res­to­red. Karte in den PI und alles hat funk­tio­niert. Soweit so gut. Ohne das ich das ge­rings­te am Image ge­än­dert hätte, läuft es tat­säch­lich auf einmal nicht mehr. Ich ver­su­che seit drei Tagen das Image zum Laufen zu bringen. Auch eine kom­plet­te Neu­in­stal­la­ti­on (pein­lich genau nach dem Video) führt nicht mehr zum Erfolg.

Hast du viel­leicht eine Idee?

Hier mal mein Er­geb­nis auf die Eingabe von „ho­me­bridge“:
http://​pas​te​bin​.com/​Y​g​j​X​m​0fE

events.js:141
      throw er; // Unhandled ‚error‘ event
      ^
 
Error: listen EADDRINUSE :::51826
    at Object.exports._errnoException (util.js:874:11)
    at exports._exceptionWithHostPort (util.js:897:20)
    at Server._listen2 (net.js:1234:14)
    at listen (net.js:1270:10)
    at Server.listen (net.js:1366:5)
    at EventedHTTPServer.listen (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/lib/util/eventedhttp.js:60:19)
    at HAPServer.listen (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/lib/HAPServer.js:158:20)
    at Bridge.Accessory.publish (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/lib/Accessory.js:496:16)
    at Server._publish (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/lib/server.js:114:16)
 
    at Server. (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/lib/server.js:372:14)

    Timo Bihlmaier · 9. Januar 2017 um 11:33 am

    Die Fehelrmel­dung sieht für mich so aus, als würde Ho­me­bridge bereits laufen und daher nicht erneut starten, da die von Ho­me­bridge und den Plugins wie CCU ver­wen­de­ten Ports bereits belegt sind.
    Wenn du nichts an der Kon­fi­gu­ra­ti­on ge­än­dert hast, könnte das hier helfen:
    sudo killall ho­me­bridge
    Damit wird Ho­me­bridge beendet, sofern es noch läuft. An­sons­ten bitte nochmal einen Neu­start des Pi durch­füh­ren.

Lennart · 26. Dezember 2016 um 9:33 pm

Hallo, bei mir funk­tio­niert die An­lei­tung ei­gent­lich super. Ich finde die Ho­me­bridge nur leider nicht im iPhone, woran kann es liegen? wenn ich ho­me­bridge starte kommt ganz am ende fol­gen­der Error:

http://​pas​te​bin​.com/​G​T​m​6​P​PNV

    Timo Bihlmaier · 31. Dezember 2016 um 2:41 pm

    Mög­li­cher­wei­se ist Avahi nicht korrekt in­stal­liert. Gebe dazu bitte fol­gen­des ein:
    sudo apt-​get install avahi-​daemon avahi-​discover libnss-​mdns libavahi-​compat-​libdnssd-​dev

Hermann · 7. Dezember 2016 um 4:46 pm

Hallo!
Ich schei­te­re gerade am er­stel­len der .homebridge/config.json
in meinem Ho­me­ord­ner sollte ich ja sein?
[email protected]:~ $

wenn ich jetzt den Befehl eingebe:
nano .homebridge/config.json
startet der Editor.
wenn ich aber spei­chern will dann kommt fol­gen­de Meldung:
Fehler beim Schrei­ben von .homebridge/config.json: Datei oder Ver­zeich­nis ni…

Was ist mein Problem?
ver­zweif­lung ver­zweif­lung

    Timo Bihlmaier · 10. Dezember 2016 um 8:50 pm

    Wichtig ist, dass du sudo vor dem Befehl ein­gibst, da sonst die Rechte nicht zur Er­stel­lung der config.jsoon aus­rei­chen.
    Du kannst auch einfach prüfen, ob du im rich­ti­gen Ver­zeich­nis bist, indenm du sudo nano .home ein­gibst und dann die TAB-​Taste drückst, dann soltle sich .home in .ho­me­bridge ver­voll­stän­di­gen, dann wie gewohnt wei­ter­ma­chen.
    Also sudo nano .homebridge/config.json

    Tommy · 11. Dezember 2016 um 10:18 am

    Hallo,
    bei mir exakt das gleiche Problem.
    Der Ordner .ho­me­bridge im Ho­me­ver­zeich­niss exis­tiert leider nicht.
    Habe das ganze dann mal auf einem 2., frisch in­stal­lier­tem Pi ver­sucht: glei­ches Problem.

    Bitte auch um Abhilfe 🙂

    Tommy · 11. Dezember 2016 um 5:34 pm

    Also ich habe es jetzt einfach mal hän­disch hin­zu­ge­fügt:
    sudo mkdir -p ~/.homebridge
    cd ~/.homebridge/
    sudo nano .homebridge/config.json

    .. und es funk­tio­niert soweit.
    dennoch merk­wür­dig. Es kann ja so nicht gewollt sein.

Giovanni · 2. Dezember 2016 um 7:18 pm

Hallo Timo,

Danke erst einmal für deine Mühen!!! Ich habe nun bereits zum dritten mal ver­sucht die Ho­me­bridge zum laufen zu bringen.

Ich ver­wen­de einen Pi1 armv6l, habe alles nach An­lei­tung gemacht. Ich komme nicht mehr weiter, wäre um jede Hilfe sehr dankbar!!

Hier meine Feh­ler­mel­dung nachdem ich sudo ho­me­bridge eingebe

[email protected]:~ $ sudo homebridge
/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/node_modules/mdns/lib/dns_sd.js:35
throw ex;
^

Error: Module version mismatch. Expected 46, got 14.
at Error (native)
at Object.Module._extensions..node (module.js:434:18)
at Module.load (module.js:343:32)
at Function.Module._load (module.js:300:12)
at Module.require (module.js:353:17)
at require (internal/module.js:12:17)
at Object.<anonymous> (/usr/local/lib/node_modules/homebridge/node_modules/hap-nodejs/node_modules/mdns/lib/dns_sd.js:24:20)
at Module._compile (module.js:409:26)
at Object.Module._extensions..js (module.js:416:10)
at Module.load (module.js:343:32)

    Timo Bihlmaier · 10. Dezember 2016 um 8:46 pm

    Hallo Gia­o­van­ni,
    ent­schul­di­gung für die späte Rück­mel­dung. Leider kann ich mit der Feh­ler­mel­dung nicht direkt etwas an­fan­gen 🙁
    Mög­li­cher­wei­se liegt der Fehler bei Node.js.
    Hast du auch wirk­lich die Version für Raspber­ry Pi 1 ver­wen­det?
    Al­ter­na­tiv mal das hier pro­bie­ren:

    wget https://nodejs.org/dist/v4.3.0/node-v4.3.0-linux-armv6l.tar.gz
    tar -xvf node-v4.3.0-linux-armv6l.tar.gz
    cd node-v4.3.0-linux-armv6l

Sebastian · 2. Dezember 2016 um 12:46 am

Hi Timo,

vielen Dank für das Tu­to­ri­al. Habe jetzt schön öfter An­lei­tun­gen für ho­me­bridge und homebridge-​fhem gesehen. Worin besteht der Un­ter­schied?

    Timo Bihlmaier · 10. Dezember 2016 um 8:42 pm

    Ent­schul­di­gung für die späte Antwort. Ho­me­bridge ist eine Platt­form, mit der Geräte spe­zi­ell mit Siri ge­steu­ert werden: FHEM dagegen ist eine Platt­form, die ge­ne­rell zur Steue­rung von Geräten da ist. homebridge-​fhem bindet also alle Geräte, die mit fhem kon­fi­gu­riert wurden, in Ho­me­bridge ein. Dadurch können auch alle Geräte von fhem mit Siri ge­steu­ert werden.

Christian · 29. November 2016 um 9:55 pm

Hallo Leute,

zu­nächst mal, super An­lei­tung! Auch cool, dass dies ein sehr hilfs­be­rei­ter Blog zu sein scheint. Daher hoffe ich, dass auch mir ge­hol­fen wird.

Ich hab einen RPi 3 mit Ho­me­bridge ans Laufen ge­kriegt. Ich habe zwei Har­mo­ny­Hubs und 4 Sonos Laut­spre­cher. Ich habe es soweit hin­be­kom­men, dass alles in meiner Home App von Apple an­ge­zeigt wird. Meine Philips Hue hatte ich bereits über die Home App ein­ge­bun­den, sodass ich die nicht über die Ho­me­bridge laufen lasse. Viel­leicht wäre das noch ganz cool, aber ich wüsste nicht welchen Vorteil ich davon hätte.

Bei mir ist das Problem, dass wenn ich Ho­me­bridge starte, dauert es immer nur ein paar Minuten und dann läuft es nicht mehr. Beim Neu­start sagt er dann dass meine json config nicht mehr ge­fun­den werden kann.

Das hier ist meine config.json. Was mache ich falsch? Warum sendet er immer auf anderen Ports als 51827? Den User­na­me habe ich auch schon hoch­ge­zählt

http://​pas​te​bin​.com/​j​F​E​K​k​pbW

Vielen Dank im Voraus

VG

Chris­ti­an

Martin · 29. November 2016 um 4:04 pm

Hallo Timo. ich habe mir jetzt einen Harmony hub gekauft damit ich den TV mit homekit ein­schal­ten kann und damit geht ja jetzt auch noch mehr. Es Funk­tio­nie­ren auch schon ein paar Sachen 🙂

aber bei einer Aktion will es nicht und ich bekomme auch eine Feh­ler­mel­dung. hast du eine Idee was sein könnte?

/​/​Edit: Feh­ler­mel­dung aus der Konsole: http://​pas​te​bin​.com/​J​i​i​4​v​WWy

    Martin · 30. November 2016 um 10:52 am

    Der Fehler schien manch­mal zu kommen und jetzt ist aber weg. wenn ich jetzt die HB starte funk­tio­niert alles zu­nächst. ich starte die HB mit  /etc/init.d/homebridge Start.  nach einer weile wenn ich zb in die home app gehe steht wieder bei allen Sachen „keine Antwort“gehe ich wieder ins Ter­mi­nal und rufe  /etc/init.d/homebridge status auf steht Ho­me­bridge is not running. aber warum? gibt es ein log ich sehen kann was los ist? warum schal­tet sie die HB immer wieder aus?

    Timo Bihlmaier · 30. November 2016 um 12:53 pm

    Der einzige „Log“ ist die Ausgabe, die direkt über sudo ho­me­bridge ge­star­tet wird.
    Ich würde emp­feh­len, zu­nächst nur ein ein­zi­ges Plugin zu ver­wen­den und dann zu be­ob­ach­ten, ob der Fehler nach wie vor auf­tritt. Dann Schritt für Schritt das nächste Plugin ak­ti­vie­ren. Mög­li­cher­wei­se findest du so bereits die Feh­ler­ur­sa­che.

Peter · 19. November 2016 um 12:34 pm

Hallo zu­sam­men,

bei mir gibt dieser Befehl leider immer einen Fehler aus bzw. dass er es nicht kennt:
curl -sL https://​deb​.node​sour​ce​.com/​s​e​t​u​p​_​4.x | sudo bash –

Danke für Eure Hilfe

    Timo Bihlmaier · 19. November 2016 um 5:45 pm

    Wie Björn bereits gesagt hat, musst du einfach den Bin­de­strich zum Schluss weg­las­sen, war leider ein Tipp­feh­ler in der An­lei­tung und wurde nun kor­ri­giert. LG Timo

Jürgen · 16. November 2016 um 10:44 am

Hallo Timo!Bei dem Befehl curl -sL https://​deb​.node​sour​ce​.com/​s​e​t​u​p​_​4.x | sudo bash –pas­siert leider nichts!!!Any Idea?

    Björn · 18. November 2016 um 10:31 pm

    Das war bei mir auch immer so. Ich habe dann, wenn  mich meine Er­in­ne­rung nicht täuscht,  einfach am Ende den Strich „-“ weg­ge­las­sen. Dann ging es. 

    Timo Bihlmaier · 19. November 2016 um 5:46 pm

    Danke für den Hinweis, war leider ein Tipp­feh­ler von mir in der An­lei­tung.

Björn · 7. November 2016 um 10:26 pm

Lieber Timo,
ich brauche drin­gend nochmal deine Hilfe. Wie oben be­rich­tet, konnte ich die in Ho­me­bridge ein­ge­bun­de­nen Geräte nur auf zwei iPhones sehen. Was habe ich DUM­MER­WEI­SE also gemacht ? Ich habe Ho­me­bridge als Über­brü­ckung einfach aus meiner Homekit App ge­löscht, in der Hoff­nung sie dann neu ein­bin­den zu können. Aber jetzt ist sie kom­plett weg. Wenn ich in der Homekit App nach neuen Geräten suche, findet er sie nicht mehr. Auf dem Raspber­ry läuft Ho­me­bridge ein­wand­frei und es gibt auch kei­ner­lei Feh­ler­mel­dun­gen. Nur lässt sich Ho­me­bridge eben als „neue“ Über­brü­ckung nicht mehr ein­bin­den.
Ich bin am ver­zwei­feln und weiß nicht, woran das liegen könnte. Falls du ir­gend­ei­ne Idee hast, wie ich das wieder hin­be­kom­men kann, wäre ich dir sehr DANKBAR !!!

    Björn · 8. November 2016 um 10:23 pm

    Hallo Timo,

    ich komme nochmal auf mein gest­ri­ges Problem zurück. Wei­ter­hin wird mir Ho­me­bridge nicht in der Homekit App zur Auswahl an­ge­bo­ten. Ich habe jetzt auch schon Homekit auf iOS 10 kom­plett zu­rück­ge­setzt und meine be­stehen­de Philips Hue Bridge neu ein­ge­bun­den. Aber Ho­me­bridge er­scheint wei­ter­hin NICHT. Ho­me­bridge läuft auf dem Raspber­ry Pi aber ich kann es nicht ein­bin­den. So als ob es im Netz­werk nicht sicht­bar ist. Kannst du mir da bitte nochmal wei­ter­hel­fen.
    Vielen Dank im voraus
    Björn

    Björn · 9. November 2016 um 8:56 pm

    So !!!! Nach einiger Re­cher­che im In­ter­net, habe ich das Problem lösen können. Of­fen­bar spei­chert Homekit trotz eines Resets ir­gend­wo die alte Ho­me­brid­ge­kon­fi­gu­ra­ti­on. Die Lösung ist, dass man den Namen UND die MAC-​Adresse in der config.json ändert. Es reicht bei der MAC, wenn man hinten bei der letzten Stelle einfach eine Zahl ändert.

    Timo Bihlmaier · 18. November 2016 um 9:25 pm

    Hm ei­gent­lich sollte Ho­me­bridge das nicht spei­cher. Das Problem dürfte eher das iPad/​iPhone sein, dass sich die alte Mac/​den alten Name merkt. Schön, dass es nun klappt!

Björn · 7. November 2016 um 9:10 pm

In­zwi­schen hat es ir­gend­wie ge­klappt. Und es läuft stabil. Al­ler­dings gibt es da ein Phä­no­men, das ich mir nicht ganz er­klä­ren kann. Auf meinem iPad und meinem iPhone 6 laufen die Ho­me­bridge Geräte nicht. Es laufen nur die Original-​Homekit-​Geräte wie Philips Hue. Aber auf meinem iPhone 6S und dem iPhone meines Sohnes laufen die Homebridge-​Geräte schon. Wie kann so etwas sein? Alles selbe Apple-​ID …

Björn · 3. November 2016 um 7:44 pm

Hallo Timo,

ich habe mal wieder ein dickes Problem. Ich musste meinen Raspber­ry leider heute kom­plett neu auf­set­zen. Denn obwohl Ho­me­bridge nun wo­chen­lang wun­der­bar funk­tio­nier­te, brach es plötz­lich ständig ab und ging dann gar nicht mehr.
Nun gut: ich hänge zur Zeit an dem Befehl, der das au­to­ma­ti­sche Starten von Ho­me­bridge auslöst. Denn ich habe die Datei in /etc/init.d/homebridge er­stellt. Aber wenn ich fol­gen­den Befehl aus­füh­re

sudo update-rc.d ho­me­bridge De­faults

kommt ständig die Feh­ler­mel­dung: insserv: script ho­me­bridge is not an exe­cu­ta­ble regular file, skipped!
Somit kann ich Ho­me­bridge jetzt nicht au­to­ma­tisch starten. Wo liegt der Fehler ???

    Björn · 3. November 2016 um 8:03 pm

    EDIT: habe gerade gesehen, dass du das Thema schon mal ganz oben be­han­delt hast und es mit den Be­rech­ti­gun­gen zu tun hatte. Ich habe jetzt diesen Fehler beheben können UND DIREKT WIEDER EINEN NEUEN FEHLER :=(((

    Wenn ich eingebe

    sudo /etc/init.d/homebridge start

    erhalte ich diesen Fehler:
    /etc/init.d/homebridge: 19: /etc/init.d/homebridge:  : not found
    /etc/init.d/homebridge: 20: /etc/init.d/homebridge:  : not found

    /etc/init.d/homebridge: 21: /etc/init.d/homebridge:  : not found

    Die Datei ho­me­bridge ist aber im an­ge­ge­be­nen Ordner. Ich habe das mehr­fach über­prüft. Und auch ihr Inhalt stimmt. Aber der au­to­ma­ti­sche Start­be­fehl funk­tio­niert wei­ter­hin nicht. Ich habe die Datei auch schon ge­löscht und neu an­ge­legt, ohne Erfolg.

    Bitte hilf mir !!!

    Björn · 3. November 2016 um 8:53 pm

    Und wieder selbst ge­hol­fen und eine NEUES Problem ge­fun­den !!!

    Ich habe die Dateien etc/init.d/homebridge jetzt nochmal über­schrie­ben aber dieses Mal nicht den Text von deiner Website sondern den RAW-​Text aus pas​te​bin​.com ge­nom­men. Obwohl er m.E. exakt iden­tisch ist, hat es nun ge­klappt. Weiß auch nicht warum….

    Aber jetzt kann ich zwar Au­to­start durch­füh­ren, aber dann sagt der Pi zwar, dass Ho­me­bridge läuft, aber kein ein­zi­ges Plugin geht. Wenn ich indes Ho­me­bridge direkt starte, funk­tio­nie­ren alle Plugins. Vorher muss ich für ein ma­nu­el­les Starten von Ho­me­bridge aber erst „sudo /etc/init.d/homebridge stop“ ein­ge­ben, sonst geht es nicht. Ganz schön merk­wür­dig. WAS KANN HIER LOS SEIN ?

    Timo Bihlmaier · 7. November 2016 um 7:48 pm

    Bist du sicher, dass ho­me­bridge über den aut­start nicht startet? Was sagt denn sudo /etc/init.d/homebridge status?

Björn · 29. Oktober 2016 um 7:17 pm

Hi Timo,
Du meinst ich sollte fol­gen­de Befehle ein­ge­ben, um die neue Version zu in­stal­lie­ren?

curl -sL https://​deb​.node​sour​ce​.com/​s​e​t​u​p​_​4.x | sudo bash –
sudo apt-​get install -y build-​essential python-​dev nodejs npm

Björn · 29. Oktober 2016 um 6:31 pm

Hallo Timo,
ich hatte Ho­me­bridge vor 3-4 Wochen auf meinem RP 1 (Modell B) in­stal­liert und es lief. Nun habe ich mir einen RP 3 (Modell B) zu­ge­legt und dabei die SD-​Karte zu­nächst up­ge­gra­ded und in den RP 3 ge­scho­ben. Ho­me­bridge läuft gut.
Jetzt habe ich aber fest­ge­stellt, dass meine Version von Node.js 4.2.1 ist. Ich brauche aber wegen einer anderen An­wen­dung, die ich plane auf dem Raspber­ry 3 zu in­stal­lie­ren, un­be­dingt 4.2.2 oder neuer.
Nun las ich, dass du die Be­schrei­bung oben hin­sicht­lich der Ak­tua­li­sie­rung von Node.js ge­än­dert hast und nun bin ich total ver­un­si­chert, wie ich vor­ge­hen soll. Soll ich nun Node.js erstmal de­instal­lie­ren mit „sudo apt-​get remove nodered“ – „sudo apt-​get remove nodejs nodejs-​legacy“ und „sudo apt-​get remove npm“ UND AN­SCHLIES­SEND auf meinem Pi3 mit „curl -sL ……“ NEU IN­STAL­LIE­REN ???

Oder geht das auch anders ?

    Timo Bihlmaier · 29. Oktober 2016 um 7:03 pm

    Hallo Björn,
    Ich würde es zuerst ver­su­chen, die neue Version zuerst drüber zu in­stal­lie­ren. Sofern du dann Pro­ble­me haben soll­test, dann wie in der An­lei­tung zuerst die alten Pakete de­instal­lie­ren und dann neu in­stal­lie­ren.

    Björn · 29. Oktober 2016 um 10:39 pm

    Ich muss nochmal nach­fra­gen: Heißt das ich soll die fol­gen­den beiden Befehle ein­ge­ben ?curl -sL https://​deb​.node​sour​cr​.com/​s​e​t​u​p​_​4​.​x​s​udo apt-​get install -y build-​essential python-​dev nodejs npm

    Timo Bihlmaier · 3. November 2016 um 4:13 pm

    Am besten gibst du fol­gen­des ein:
    sudo apt-​get remove nodered
    sudo apt-​get remove nodejs nodejs-​legacy
    sudo apt-​get remove npm

    Und dann

    curl -sL https://​deb​.node​sour​ce​.com/​s​e​t​u​p​_​4.x | sudo bash –
    sudo apt-​get install -y build-​essential python-​dev nodejs npm

Andreas Kohl · 28. Oktober 2016 um 2:18 pm

Ich habe es ge­fun­den:
ln -s /usr/bin/g++-4.9 /​usr/​bin/​g++
ln -s /usr/bin/gcc-4.9 /​usr/​bin/​gcc

Andreas Kohl · 17. Oktober 2016 um 8:02 pm

Hallo,

ich habe g++ 4.9 nach­in­stal­liert, aber wie ändere ich die sym­bo­li­schen Link?

Vielen Dank für ein ent­spre­chen­des Bei­spiel.

Gruß aus Mainz
A.Kohl

    Timo Bihlmaier · 27. Oktober 2016 um 6:03 pm

    Ent­schul­di­gung für meine ver­spä­te­te Antwort. Was genau meinst du mit dem sym­bo­li­schen Link?

    Andreas Kohl · 28. Oktober 2016 um 2:14 pm

    Hallo Timo,
    es ging um die Nach­in­stal­la­ti­on von g++ 4.9.2 da müssen auch sym­bo­li­sche Links ge­än­dert werden, das ist nicht wirk­lich selbst er­klä­rend..

    Gruß

Franz · 14. Oktober 2016 um 6:13 pm

Ja toll jetzt geht gar nichts mehr +++ bei der ho­me­bridge wenn ich die in­stal­lie­re überall nur ERR! und auch wenn ich noch­mals alles von vorne mache kommt nichts bes­se­res dabei raus 🙁 Soll ich den Pi3B noch­mals löschen und neu auf­set­zen passt das mit Jessie full?? Soll ich Ihn laut deinem Video in­stal­lie­ren oder nach deiner Nie­der­schrift nach?

vielen leiben Dank

Franz · 12. Oktober 2016 um 10:03 pm

WOW Tolle An­lei­tung 🙂 und Danke für deine Be­mü­hun­gen und das Video wie auch deine Nie­der­schrift zum ko­pie­ren Hut ab und dann in der schrift­li­chen noch einen PI3 dazu.
Habe al­ler­dings ein Problem 🙁 bei dem Punkt „Ho­me­bridge in­stal­lie­ren“
Kopier und füge ich den Text: „sudo npm install -g hom­bridge“ kommt fol­gen­de Meldung: „sudo: npm: Kom­man­do nicht ge­fun­den“
Hast du da eine Lösung?

    Timo Bihlmaier · 13. Oktober 2016 um 9:53 am

    Vielen Dank für deinen Kom­men­tar!
    Es scheint, als wäre npm nicht korrekt in­stal­liert. Gebe dazu bitte fol­gen­des ein:
    sudo apt-​get install npm
    sudo npm update -g npm

    Dann sollte es funk­tio­nie­ren.
    LG Timo

    Franz · 13. Oktober 2016 um 10:50 am

    THX für die schnel­le Rück­ant­wort hat jetzt gefunzt 😀
    aber der Feh­ler­teu­fel treibt weiter sein unwesen:
    [email protected]:~ $ /etc/init.d/homebridge start
    bash: /etc/init.d/homebridge: Keine Be­rech­ti­gung

    Timo Bihlmaier · 13. Oktober 2016 um 10:55 am

    immer, wenn eine Meldung be­züg­lich der Be­rech­ti­gung kommt, musst du sudo vor den Befehl schrei­ben, das bewirkt, dass der Befehl mit Ad­mi­nis­tra­tor­rech­ten aus­ge­führt wird.

    Also einfach sudo /etc/init.d/homebridge start

    Das habe ich nun auch in der An­lei­tung kor­ri­giert 😉

    LG Timo

    Franz · 13. Oktober 2016 um 11:09 am

    das hab ich mir auch vorher gedacht und habs gleich mit sudo pro­biert aber 🙁

    [email protected]:~ $ sudo /etc/init.d/homebridge start

    sudo: /etc/init.d/homebridge: Kom­man­do nicht ge­fun­den

     

    Timo Bihlmaier · 13. Oktober 2016 um 11:18 am

    Dann hast du wohl den Au­to­start nicht richtig vor­ge­nom­men. lese hierzu nochmal den Teil „Au­to­ma­ti­schen Start kon­fi­gu­rie­ren“ in der An­lei­tung und gehe genau so vor. Wichtig ist auch, dass der Aut­start mit

    sudo updaterc.d ho­me­bridge de­faults

    möglich gemacht wird. Al­ter­na­tiv kannst du zuerst einmal pro­bie­ren, ob Ho­me­bridge selbst richtig in­stal­liert ist, indem du sudo ho­me­bridge ein­gibst.

    Franz · 13. Oktober 2016 um 11:33 am

    So nochmal alles durch gemacht für den Au­to­start und da kommt hier schon der Fehler:

    [email protected]:~ $ sudo update-rc.d ho­me­bridge de­faults

    insserv: script ho­me­bridge is not an exe­cu­ta­ble regular file, skipped!

     

    Timo Bihlmaier · 13. Oktober 2016 um 11:43 am

    Die Meldung von sudo ho­me­bridge ist voll­kom­men in Ordnung, das sind die nor­ma­len War­nun­gen, die immer auf­tre­ten.
    Sofern du zuvor auch wirk­lich die homebridge-​Date in /etc/init.d/ mit dem Inhalt aus der An­lei­tung er­stellt und ab­ge­spei­chert hast, kann es mög­li­cher­wei­se sein, dass die Datei die fal­schen Rechte hat.
    Dazu einfach sudo chmod +x /etc/init.d/homebridge ein­ge­ben und an­schlie­ßend erneut sudo update-rc.d ho­me­bridge de­faults ein­ge­ben.
    Wenn es dann noch immer nicht funk­tio­niert, musst du wohl den Inhalt falsch in /etc/init.d/homebridge rein­ko­piert haben. Über­prü­fe daher bitte den Inhalt der Datei (ins­be­son­de­re die An­füh­rungs­zei­chen, die evtl durch Punkte ersetzt worden sind).

    Franz · 31. Oktober 2016 um 12:10 pm

    So wieder voll im Rennen nach „4 Stün­di­gem her­um­o­pa­rie­ren sieht es ja schon mal Gut aus würd ich sagen und ich komme meinem ziel die Rol­lä­den zu steuern nahe:) Aber der Ab­schluß klappt nicht ganz hier stehe ich an und Bitte wieder mal um Hilfe.

    [email protected]:~ $ /etc/init.d/homebridge
    
    -bash: /etc/init.d/homebridge: Permission denied

    Timo Bihlmaier · 3. November 2016 um 4:14 pm

    Sieht soweit alles in Ordnung aus.
    Du hast jedoch bei den Be­feh­len einige Schreib­feh­ler.
    Kopiere den Code am besten 1zu1 aus der An­lei­tung, damit dies ver­mie­den wird und schaue dir danach meine zweite An­lei­tung an, um Plugins hin­zu­zu­fü­gen.

PolMaly · 12. Oktober 2016 um 8:42 pm

Hallo zu­sam­men
kann mir jemand er­klä­ren wieso diese json funk­tio­niert

http://​pas​te​bin​.com/​6​i​g​Q​s​9MT

und diese nicht

http://​pas​te​bin​.com/​G​H​v​3​F​dew

bin schon am ver­zwei­feln

    Timo Bihlmaier · 13. Oktober 2016 um 9:51 am

    Die Syntax der Datei ist zu­min­dest korrekt. Welche Feh­ler­mel­dung kommt denn, wenn du manuell sudo ho­me­bridge ein­gibst?

Steffen Jung · 12. Oktober 2016 um 12:27 pm

Hallo Timo. Habe mich nun mal dem FHEM ge­wid­met und finde es in­ter­es­sant.

Was mir leider noch keiner be­ant­wor­ten konnte ist ob eine FHEM In­stal­la­ti­on mit HM-MOD-RPI-PCB Funk­pla­ti­ne aus­reicht um mit den Ho­me­Ma­tic Geräten zu kom­mu­ni­zie­ren oder ob ich zwin­gend eine CCU benötige.Gruß Steffen

    Steffen Jung · 12. Oktober 2016 um 1:01 pm

    Achja ver­ges­sen… das von dir ver­link­te Plugin Ho­me­Ma­tic ist für die Plat­form „Ho­me­bridge“ und nicht ein Ho­me­Bridge Plugin für „Raspber­ry­Ma­tic“ wie ich es bräuch­te -wenn ich das richtig ver­ste­he !?

    Danke und Gruß

    Steffen

    Timo Bihlmaier · 13. Oktober 2016 um 9:47 am

    Da habe ich dich wohl falsch ver­stan­den.
    In deinem Fall wäre aber fol­gen­des die beste Lösung:
    Du ver­wen­dest FHEM an­stel­le von Pimatic. Damit kannst du direkt über die HM-MOD-RPI-PCB Platine die Ho­me­ma­tic Geräte an­spre­chen. An­schlie­ßend in­stal­lierst du wie in der An­lei­tung zu­sätz­lich Ho­me­bridge.
    Dann kannst du das FHEM Plugin in Ho­me­bridge ein­fü­gen und alles sollte mit Siri be­dien­bar sein.

    Steffen Jung · 13. Oktober 2016 um 10:36 am

    Hallo Timo,

    Da ich endlich raus ge­fun­den habe dass mit dem Funk­mo­dul alleine (also ohne CCU) in Ver­bin­dung mit FHEM die Kom­mu­ni­ka­ti­on zu den HM Geräten funk­tio­nie­ren müsste ist das genau mein Ziel. Vielen Dank!

    Steffen · 17. Oktober 2016 um 11:56 am

    Hallo Timo, FHEM läuft und Ho­me­bridge auch.

    Das Ho­me­ma­tic Ther­mo­stat habe ich er­folg­reich ver­bun­den.

    Wenn ich Ho­me­bridge starte kommt aber ein Fehler:
    HM_4CEF12 is NOT a ther­mo­stat. Set command for target tem­pe­ra­tur ist missing“

    Bilder (via Dropbox)

    Kannst Du mir vlt. dazu was sagen?

    Timo Bihlmaier · 27. Oktober 2016 um 6:04 pm

    Hallo Steffen,
    ent­schul­di­gung für meine ver­spä­te­te Antwort. Leider ver­wen­de ich keine THer­mo­stat, weshalb ich diesen Fehler nicht re­pro­du­zie­ren kann. Hast du den Fehler bereits lösen können?

    Steffen · 27. Oktober 2016 um 8:02 pm

    Hallo Timo, ja ich konnte das Problem mit diesen zwei Code­zei­len in FHEM lösen:

    attr TYPE=CUL_HM:FILTER=model=HM-CC-RT-DN:FILTER=chanNo=04 userReadings heatingState {(ReadingsVal($NAME,"ValvePosition",0) > 0 || ReadingsVal($NAME,"desired-temp","-") eq "on") ? "HEAT" : ReadingsVal($NAME,"desired-temp","-") eq "off" ? "OFF" : ReadingsVal($NAME,"controlMode","auto") eq "auto" ? "AUTO" : (ReadingsVal($NAME,"measured-temp",20) > ReadingsVal($NAME,"desired-temp",20)) ? "COOL" : "AUTO"}
    
    
    attr TYPE=CUL_HM:FILTER=model=HM-CC-RT-DN:FILTER=chanNo=04 homebridgeMapping TargetHeatingCoolingState=heatingState,values=OFF:0;;HEAT:1;;COOL:2;;AUTO:3,cmds=OFF:controlManu+off;;HEAT:controlMode+boost;;AUTO:controlMode+auto;;COOL:controlMode+night CurrentHeatingCoolingState=heatingState,values=OFF:0;;HEAT:1;;COOL:2;;AUTO:0

    danach die rich­ti­gen Kanäle zu HomeKit Raum hin­zu­ge­fügt und gut wars.

    Timo Bihlmaier · 28. Oktober 2016 um 9:12 am

    Das freut mich, dass es nun funk­tio­niert! Dankle für deine Antwort.
    LG Timo

Steffen J · 10. Oktober 2016 um 7:27 pm

Hallo Timo, habe schon den Pi3 be­stellt und möchte mich nun auch mal an die Ho­me­au­to­ma­ti­on wagen. Habe schon ein paar Dinge gelesen wie Ho­me­Bridge, FHEM und Pimatic.
Tolle An­lei­tung!

Würde gerne die Ho­me­Bridge testen aber mir ist noch nicht ganz klar wie das alles so zu­sam­men spielen soll.

Ich würde anfangs erst mal gerne ein oder mehrere Hei­zungs­ther­mo­me­ter pro­bie­ren zb das Ho­me­Ma­tic.
Habe bei FHEM gelesen dass dies eine 868Mhz Fre­quenz für die Kom­mu­ni­ka­ti­on benutzt.
Wie kann man sowas hier einbinden(muss man einen extra 868Mhz Funk­pla­ti­ne an den Raspi bauen?) und macht das über­haupt Sinn ?

Des wei­te­ren habe ich ein Ga­ra­gen­tor mit Gateway das über meine iOS App bedient werden kann.
Kann man sowas auch zu Ho­me­Bridge hin­zu­fü­gen?

    Timo Bihlmaier · 11. Oktober 2016 um 7:49 pm

    Un­ab­hän­gig von Ho­me­bridge musst du einen 868MHz Funksender/​empfänger ver­bau­en, damit ent­spre­chen­de Signale ver­sen­det oder emp­fan­gen werden können.
    Ga­ra­gen­to­re kann man selbst­ver­ständ­lich auch steuern, solange das Pro­to­koll zur Steue­rung bekannt ist. Hier wäre es ratsam, einfach zum Her­stel­ler der App/​der Steue­rung im In­ter­net zu re­cher­chie­ren, not­falls durch einen SNiffer wie Wire­shark das Signal ab­grei­fen, durch das das Tor ge­öff­net wird.

    In deinem Fall emp­fiehlt es sich, alles direkt in FHEM oder Ho­me­Ma­tic ein­zu­bin­den. Wenn das dann soweit er­le­digt ist, kannst du einfach FHEM oder eben Ho­me­Ma­tic mit Ho­me­bridge ver­knüp­fen, das dann au­to­ma­tisch alle Geräte als FHEM erkennt und über Siri an­sprech­bar macht.

    LG Timo

    Steffen J · 11. Oktober 2016 um 8:23 pm

    Hallo Timo, danke. Bin heute schon etwas weiter ge­kom­men. Aber wieder in einer Sack­gas­se ge­lan­det. Ich habe auf dem Pi3 mittels Raspber­ry­Ma­tic eine CCU2 in­stal­liert da ich keine ori­gi­na­le Einheit habe, wohl aber diesen 868 MHz Sensor. Nun wollte ich par­al­lel dazu die Ho­me­bridge in­stal­lie­ren und habe dann her­aus­ge­fun­den dass das nicht geht, da Raspber­ry­Ma­tic ein ge­schlos­se­nes System ist. Kann diese HomeBridge-​Homematic ei­gent­lich den 868Mhz Sender/​Empfänger auch direkt an­spre­chen oder geht das nur immer über Befehle die an die CCU ge­schickt werden? Dann könnte ich das Raspber­ry­ma­tic wieder ent­fer­nen und nur Ho­me­bridge in­stal­lie­ren. Eine Al­ter­na­ti­ve soll wohl YAHM sein bei der es möglich ist par­al­lel noch etwas anderes zu installieren(YAHM+Homebridge)…. FHEM mit Homekit in­te­gra­ti­on be­nö­tigt ver­mut­lich auch eine CCU? Eine CCU muss wohl immer vor­han­den sein so wie ich das sehe, ob ori­gi­nal oder als Pi und das ist der Knack­punkt denke ich.    

    Timo Bihlmaier · 11. Oktober 2016 um 9:08 pm

    Ich selbst habe keine Er­fah­rung mit Raspber­ry­Ma­tic, es gibt jedoch auf jeden Fall ein Ho­me­bridge Plugin dafür, z.B. hier . Als System emp­feh­le ich prin­zi­pi­ell am liebs­ten FHEM oder Home As­si­stant.
    Beides lässt sich auch mit Ho­me­bridge ver­knüp­fen und kann par­al­lel auf dem selben Pi laufen. Auch werden Ho­me­ma­tic Geräte direkt mit den beiden ge­nann­ten Systeme un­ter­stützt.

Björn · 9. Oktober 2016 um 12:05 pm

Hi Timo,

wann kommt denn ei­gent­lich Teil 2 ? Oder hab ich den über­se­hen?

    Timo Bihlmaier · 11. Oktober 2016 um 7:42 pm

    Leider hat sich die Vi­deo­pro­duk­ti­on auf­grund einer Prüfung an meiner Uni etwas ver­zö­gert und mo­men­tan bin ich krank 🙁 Ich werde es so schnell wie möglich be­reit­stel­len, sobald ich wieder gesund bin.

    Björn · 11. Oktober 2016 um 8:11 pm

    Dann werd erstmal wieder gesund. Das ist wich­ti­ger. Gute Bes­se­rung.

    Grüße Björn

    Timo Bihlmaier · 11. Oktober 2016 um 8:16 pm

    Vielen Dank! 🙂
    LG Timo

Jörg Zimmermann · 9. Oktober 2016 um 10:49 am

Hallo Timo,
habe mich an das Projekt Ho­me­bri­ge gewagt obwohl ich keine grossen Kennt­nis­se von Linux und den Be­feh­len besitze. Ich bekomme fol­gen­de Feh­ler­mel­dung bei der In­stal­la­ti­on.

[email protected]:~ $ sudo dpkg -i node_latest_armhf.deb
dpkg: regarding node_latest_armhf.deb containing node:
 nodejs-legacy conflicts with node
  node (version 4.2.1-1) is to be installed.
  node provides node and is to be installed.

dpkg: error processing archive node_latest_armhf.deb (--install):
 conflicting packages - not installing node
Errors were encountered while processing:
 node_latest_armhf.deb

Ab hier komme ich nicht weiter benutze ein raspber­ry Pi 2 mit 16GB card als OS Raspian kannst Du mir wei­ter­hel­fen?

    Timo Bihlmaier · 9. Oktober 2016 um 11:36 am

    Hallo Jörg,
    Ver­su­che bitte fol­gen­des:

    sudo apt-​get remove nodered
    sudo apt-​get remove nodejs nodejs-​legacy
    sudo apt-​get remove npm   # if you in­stal­led npm

    Danach dann:

    curl -sL https://​deb​.node​sour​ce​.com/​s​e​t​u​p​_​4.x | sudo bash –
    sudo apt-​get install -y build-​essential python-​dev nodejs npm

    Dann sollte es ei­gent­lich funk­tio­nie­ren und du kannst mit der An­lei­tung hier fort­fah­ren.

    LG Timo

    Jörg Zimmermann · 9. Oktober 2016 um 12:20 pm

    Hallo Timo,

    erstmal vielen Dank für Deine schnel­le Antwort !!!!!

    Wenn ich Dich richtig ver­stan­den habe geht es weiter mit
    Li­ba­vahi und git in­stal­lie­ren  ?
    LG Jörg und einen schönen Sonntag noch

    Timo Bihlmaier · 11. Oktober 2016 um 7:43 pm

    Ja genau, zur Si­cher­heit davor aber bitte noch sudo npm update -g npm ein­ge­ben.

    Splinter · 10. Oktober 2016 um 5:35 pm

    Diese Problem hatte ich auch nach dem ich das so gemacht habe hat es ge­klappt evtl. sollte man das oben schon in dem Beitrag er­gän­zen.

    Timo Bihlmaier · 11. Oktober 2016 um 7:44 pm

    Werde ich si­cher­heits­hal­ber noch nach­tra­gen. Danke 🙂

    Jens-Peter · 1. November 2016 um 9:09 am

    Hi Timo,

    der erste Befehl curl geht bei mir noch ohne Pro­ble­me durch….

    Bei dem sudo alt-​get Befehl bekomme ich fol­gen­de Feh­ler­mel­dung:

    -----------------------------------------------------------------------------
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
    Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    build-essential ist schon die neueste Version.
    Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
    Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
    Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
    nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
    Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:
    
    Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
     nodejs : Kollidiert mit: npm
     
    E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
    -----------------------------------------------------------------------------

    Hast Du eine Idee, was bei meiner In­stal­la­ti­on falsch läuft?

    Timo Bihlmaier · 3. November 2016 um 4:16 pm

    Welchen Befehl meinst du genau? Es gibt viele Befehle in der An­lei­tung mit apt-​get

    Jens-Peter Hess · 4. November 2016 um 7:09 am

    Sorry, ich hatte gedacht mein Problem würde sich aus dem Kontext er­schlies­sen. Der nodejs In­stal­la­ti­ons­be­fehl bringt die obige Feh­ler­mel­dung curl -sL https://​deb​.node​sour​ce​.com/​s​e​t​u​p​_​4.x | sudo bash –sudo apt-​get install -y build-​essential python-​dev nodejs npm Ho­me­bridge lässt sich nach der Feh­ler­mel­dung nicht in­stal­lie­ren.

    Timo Bihlmaier · 7. November 2016 um 7:50 pm

    Nor­ma­ler­wei­se sollte das pro­blem­los möglich sein.

    Kannst du bitte noch einmal disese Pakete fol­gen­der­ma­ßen de­instal­lie­ren:

    sudo apt-get remove nodered
    sudo apt-get remove nodejs nodejs-legacy
    sudo apt-get remove npm

Splinter · 4. Oktober 2016 um 11:36 am

Super 🙂

Jetzt noch eine frage.

Ich nutze Fibaro.
die Module werden auch alle ein­ge­le­sen. Jetzt habe ich nach dem ein­le­sen die Module im Fibaro um­be­nannt. Dadaurch habe ich alles doppelt im HOME. Wie kann ich ohne alles neu zu machen die Module neu ein­le­sen bzw. wo werden die In­for­ma­tio­nen ab­gel­legt damit sich die App Home die Daten ein­le­sen kann. Da muss es doch ein Ver­zeich­nis bzw. eine Datei geben.

    Splinter · 5. Oktober 2016 um 9:59 am

    Hat sich er­le­digt habe alles neu gemacht jetzt gehts 🙂 Woran es lag…ich habe keine Ahnung.

    Timo Bihlmaier · 5. Oktober 2016 um 11:24 am

    Okay perfekt, das freut mich zu hören!

    Timo Bihlmaier · 5. Oktober 2016 um 11:23 am

    Zum Neu­ein­le­sen reicht es je nach Plugin bereits, einfach Ho­me­bridge neu­zu­star­ten.
    An­sons­ten einfach das Plugin mit npm un­in­stall -g Pa­ket­na­me

Spinter · 2. Oktober 2016 um 2:32 pm

Habe jetzt soweit alles in­stal­liert. Jetzt mal eine frage ne­ben­bei kann man das System auch updaten ohne alles neu machen zu müssen wenn ja wie ?

    Timo Bihlmaier · 2. Oktober 2016 um 3:32 pm

    Ja klar, je nachdem, welche Kom­po­nen­te du Updaten willst, gibst du fol­gen­des ein:

    sudo npm update -g Pa­ket­na­me

    Also für Ho­me­bridge z.B. sudo npm update -g ho­me­bridge

    Deine Kon­fi­gu­ra­ti­on in der Config.json bleibt dabei un­be­rührt.

    Beachte aber, dass du davor Ho­me­bridge mit sudo /etc/init.d/homebridge stop be­en­dest.

Splinter · 1. Oktober 2016 um 8:48 am

hallo
leider komme ich ab dem Punkt nicht weiter fol­gen­de Feh­ler­mel­dung bekomme ich:

[email protected]:~ $ sudo dpkg -i node_latest_armhf.deb
dpkg: regarding node_latest_armhf.deb containing node:
 nodejs-legacy conflicts with node
  node (version 4.2.1-1) is to be installed.
  node provides node and is to be installed.

dpkg: error processing archive node_latest_armhf.deb (--install):
 conflicting packages - not installing node
Errors were encountered while processing:
 node_latest_armhf.deb

Was mache ich falsch bzw. was läuft da Falsch ?

    Timo Bihlmaier · 1. Oktober 2016 um 6:39 pm

    Pro­bie­re mal das hier:
    sudo apt-​get remove nodered
    sudo apt-​get remove nodejs nodejs-​legacy

    An­schlie­ßend nochmal neu ver­su­chen.

    Welchen Pi ver­wen­dest du?

    Splinter · 2. Oktober 2016 um 9:10 am

    Ich nutze PI 2 Modell B V1.1 Raspber­ry 2014.

Björn · 29. September 2016 um 12:44 pm

Auf die Gefahr, dass ich (hof­fent­lich nicht) nerve …

Eher so ?

homekit_​safe“ : „1“
},
{
„plat­form“: „Phil­ips­Hue“,

Oder so ?

homekit_​safe“ : „1“,
}
{
„plat­form“: „Phil­ips­Hue“,

Oder so ?

homekit_​safe“ : „1“
}
{
„plat­form“: „Phil­ips­Hue“,

Danke im voraus

    Timo Bihlmaier · 1. Oktober 2016 um 6:35 pm

    Ent­schul­di­gung für meine ver­spä­te­te Antwort, Du musst die Plugins z.B. so kon­fi­gu­rie­ren:
    http://​pas​te​bin​.com/​f​u​u​y​C​hmQ

    Dann sollte es keine Syntax-​Fehler mehr geben.
    Ich schrei­be gerade auch schon an der An­lei­tung, sollte gegen morgen Abend Online sein.

    ps.: Du nervst na­tür­lich nicht, dieser Blog ist ja dazu da, anderen zu helfen 😉

    LG Timo

    Björn · 2. Oktober 2016 um 9:24 am

    Funk­tio­niert leider immer noch nicht. Ich habe auch schon den Phil­ips­Hue Plugin neu in­stal­liert (mit sudo) und trotz­dem geht es noch nicht. Wenn ich die Hue Plat­form wieder raus­neh­me aus der config.json und nur die Wemo Plat­form drin­las­se, läuft Ho­me­bridge wieder. Bin ir­gend­wie ratlos

    Timo Bihlmaier · 2. Oktober 2016 um 3:33 pm

    Was pas­siert, wenn du nur das Hue-​Plugin in der config.json stehen hast, geht es dann auch nicht?

    Falls es dann auch nicht geht, soll­test du noch mal die Daten in der Kon­fi­gu­ra­ti­on auf Fehler über­prü­fen und manuell sudo ho­me­bridge starten. Kommt dann eine be­stimm­te Feh­ler­mel­dung?

    Björn · 2. Oktober 2016 um 4:49 pm

    Hi Timo, also das iso­lier­te er­fas­sen nur der Hue Plat­form in der config hat zwar funk­tio­niert (d.h. es kam keine Feh­ler­mel­dung mehr) ABER die Hue Birnen wurden dennoch nicht geladen. Auch wenn ich die Exclusion-​Regel auf „false“ setzte oder ganz löschte, hat er keine Hue-​Lampen ge­fun­den. Damit also leider nutzlos. Schade.
    Ich bin jetzt auf der Suche nach einem funk­tio­nie­ren­den LIFX-​Plugin für die WLAN-​Leuchten, habe aber noch keinen ge­fun­den. Super wäre na­tür­lich die innogy smar­thome (ehemals RWE Smar­thome) eben­falls Homekit-​fähig machen zu können.

    Timo Bihlmaier · 5. Oktober 2016 um 11:22 am

    Hm warum das genau nicht klappt, weiß ich leider auch nicht 🙁
    Smar­thome Lö­sun­gen wie FHEM oder OpenHab sind jedoch direkt ein­bind­bar.
    Kom­mer­zi­el­le wie Innogy Smar­thome jedoch meines Wissens noch nicht.

Björn · 28. September 2016 um 9:04 pm

Jetzt hänge ich schon wieder bei dieser config.jason. Wie gibt man denn mehrere Plugins ein. Ich bekomme immer so einer Syntax error wenn ich z.B. fol­gen­des eingebe (s.u.). Die erste Plat­form ist Wemo – die läuft gut – und die zweite Plat­form Philips Hue. Ich be­fürch­te da stimmt ir­gend­ei­ne Klammer oder Komma nicht…

plat­forms“:[
{
„plat­form“: „Bel­kin­We­Mo“,
„name“: „WeMo Plat­form“,
„expected_​accessories“ : „7“,
„timeout“ : „50“,
„no_​motion_​timer“: „60“,
„homekit_​safe“ : „1“
„plat­form“: „Phil­ips­Hue“,
„name“: „Philips Hue“,
„ip_​address“: „192.168.1.66“,
„user­na­me“:
„ex­clu­de­phil­ips“: true
}

]

    Timo Bihlmaier · 29. September 2016 um 12:30 pm

    Du musst bei jedem Plugin extra mit { an­fan­gen und mit } beenden, au­ßer­dem müssen alle Werte (bis auf der jeweils letzte) mit einem Komma ge­trennt werden. Werde ich aber im kom­men­den Video bzw. der kom­men­den An­lei­tung noch genauer zeigen.

Björn · 28. September 2016 um 9:41 am

Hallo Timo,
ich bräuch­te bitte nochmal deine Hilfe, weil ich sonst nicht wei­ter­kom­me. Ich habe ver­sucht das Philips Hue-​Plugin in Ho­me­bridge zu in­stal­lie­ren. Dabei bin ich der Be­schrei­bung auf github (https://​github​.com/​t​h​k​l​/​h​o​m​e​b​r​i​d​g​e​-​p​h​i​l​i​p​s​hue) gefolgt. Da ich aber eine Hue-​Bridge 2.0 habe (die be­kannt­lich HomeKit-​fähig ist) und diesen philipshue-​Plugin nur nutzen möchte, um Drittanbieter-​Lampen (welche über die Hue-​Bridge ein­ge­bun­den sind – insb. Osram Ligh­ti­fy) eben­falls Homekit-​fähig zu machen, bin ich in der Be­schrei­bung auf einen Text ge­sto­ßen, mit dem man die ei­gent­li­chen Philips-​Hue-​Lampen „aus­schlie­ßen“ kann, weil sie sonst in HomeKit doppelt an­ge­zeigt würden. Hierzu muss man wohl diesen Text – siehe Link – (https://​raw​.git​hubu​ser​con​tent​.com/​t​h​k​l​/​h​o​m​e​b​r​i​d​g​e​-​p​h​i​l​i​p​s​h​u​e​/​m​a​s​t​e​r​/​i​n​d​e​x​.js) in eine Datei namens „index.js“ hin­ein­ko­pie­ren. Und da weiß ich nun nicht mehr weiter. Wo ist diese index.js und wie be­werk­stel­ligt man das ?

Es wäre su­per­nett, wenn du dir das mal an­schau­en könn­test und mir ggf. wei­ter­hel­fen würdest.

    Timo Bihlmaier · 28. September 2016 um 9:55 am

    Wenn ich das richtig sehe, musst du le­dig­lich in der config.json „ex­clu­de­phil­ips“: true nach dem user­na­me ein­tra­gen, das sollte denke ich reichen.

    Björn · 28. September 2016 um 12:00 pm

    So simpel? Danke. Werde ich heute Abend mal testen. Frage: falls es nicht klappt, wie kann man denn einen in­stal­lier­ten Plugin wieder de­instal­lie­ren? Und muss man in so einem Fall dann auch die config.json wieder zu­rück­bau­en?

    Timo Bihlmaier · 28. September 2016 um 4:43 pm

    De­instal­lie­ren geht ganz einfach mit npm un­in­stall -g Pa­ket­na­me
    Ich werde das ganze aber in Teil 2 noch etwas genauer er­klä­ren 🙂

Björn · 25. September 2016 um 11:17 pm

Habe nun den ge­sam­ten Raspber­ry Pi nochmal kom­plett neu auf­ge­setzt (hat mich jetzt über 2 Stunden ge­kos­tet) und es pas­siert am Ende leider immer noch das von oben. Ich habe auch keinen Ko­pier­feh­ler be­gan­gen sondern die config.js exakt so befüllt, wie von dir vor­ge­ge­ben. Ich kriege immer noch diese Fehler von oben mit dem „command not found“ da­hin­ter.
Meine npm -Version ist üb­ri­gens 3.10.8

Was soll ich jetzt noch machen ???

    Timo Bihlmaier · 26. September 2016 um 10:51 am

    Wenn du das mit dem Au­to­start vorerst mal igno­rierst, startet denn zu­min­dest Ho­me­bridge, wenn du sudo ho­me­bridge ein­gibst?

    Welche Dis­tri­bu­ti­on ver­wen­dest du auf dem Pi (z.B: Raspbi­an)?

    Björn · 26. September 2016 um 4:03 pm

    Ho­me­bridge startet. Hatte ich aber ohne „sudo“ ein­ge­ge­ben. Zu­min­dest steht dort immer „Ho­me­bridge is running on Port 5….“. Wenn ich dann strg+C eingebe, wird es wohl beendet.
    Ich nutze Noobs mit Raspian.

    Björn · 26. September 2016 um 5:46 pm

    Bin jetzt wieder daheim am Rechner. Also mit „sudo ho­me­bridge“ läuft es ein­wand­frei. Und nach einem sudo reboot hat jetzt auch „sudo update-rc.d ho­me­bridge De­faults“ funk­tio­niert und es wird nun erst­mals der Status „Ho­me­bridge is running PID 3227“ an­ge­zeigt.
    Jetzt hoffe ich bald auf Teil 2 … 🙂

    Timo Bihlmaier · 26. September 2016 um 6:56 pm

    Super, das freut mich zu hören! Der Teil 2 wird von mir am Freitag gedreht und ge­schrie­ben, sollte also am Wo­chen­en­de dann Online sein 🙂
    LG Timo

Ulrich Schirm · 25. September 2016 um 5:40 pm

Es könnte evtl. daran liegen, dass Du einen anderen User als „pi“ ver­wen­dest. Dann musst Du den User in der Datei /etc/init.d/homebridge in Zeile 19 ändern.

    Björn · 25. September 2016 um 5:57 pm

    Wenn Du den User vom Raspber­ry meinst, nein, denn ich nutze hier „pi“. Al­ler­dings habe ich einen Raspber­ry 1, doch das dürfte ja ei­gent­lich keinen Un­ter­schied machen.

    Timo Bihlmaier · 25. September 2016 um 6:05 pm

    Wenn du eben­falls pi als User hast und das Autostart-​Skript korrekt wie in der An­lei­tung in die Datei kopiert hast, kann es even­tu­ell sein, dass falsche Be­rech­ti­gun­gen den Fehler ver­ur­sa­chen.

    Pro­bie­re daher bitte fol­gen­des:
    sudo chmod +x /etc/init.d/homebridge

    Und an­schlie­ßend: sudo update-rc.d ho­me­bridge de­faults

    Björn · 25. September 2016 um 6:14 pm

    Habe ich gemacht. Danach steht dort nach der Eingabe von „/etc/init.d/homebridge stop|start|restart|status“ nur noch
    „-bash: start: command not found
    -bash: restart: command not found
    -bash: status: command not found“

    Also ohne diese Meldung mit der Per­mis­si­on.

    Ich be­fürch­te es liegt daran, dass du (Timo) oben ja mein­test, man müsste beim Anlegen der config.json bereits ins Ho­me­ver­zeich­nis na­vi­giert sein. Ich weiß aber nicht wie man dies macht. Ich bin mal mit WinSCP auf den Pi ge­gan­gen und habe mir die Ordner und Dateien an­ge­schaut. Im Ver­zeich­nis „Home“ ist nur ein Un­ter­ver­zeich­nis „pi“, aber keine config.json ab­ge­legt. Ich weiß jetzt aber leider nicht, wo ich die von mir er­s­tel­te „config.json“ finden soll. Viel­leicht hilft es ja diese Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei nochmal an­zu­le­gen und zwar – wie ge­for­dert – im Ho­me­ver­zeich­nis. Nur wie na­vi­gie­re ich dann dorthin ???

    Timo Bihlmaier · 25. September 2016 um 6:25 pm

    Im Home-​Verzeichnis ist man au­to­ma­tisch mit dem Nutzer, mit dem man die SSH-​Verbindung auf­ge­baut hat, also in diesem Fall mit Pi. Man kann jedoch auch immer manuell in dieses Ver­zeich­nis na­vi­gie­ren, indem man fol­gen­des eingibt: cd ~

    Ich denke eher, dass der Fehler mo­men­tan daran liegt, dass du den Inhalt falsch in die Datei kopiert hast. Lösche am besten nochmal die Datei mit rm -r /etc/init.d/homebridge und gehe dann erneut wie in der An­lei­tung vor.

    Ver­su­che dann an­schlie­ßend erneut sudo /etc/init.d/homebridge start

Björn · 25. September 2016 um 5:34 pm

Uli, du hattest hier ge­schrie­ben, dass man den Au­to­start ak­ti­vie­ren muss mit dem Befehl „sudo update-rc.d ho­me­bridge de­faults“. Das habe ich ver­sucht aber ich erhalte immer eine Feh­ler­mel­dung, die lautet: „insserv: script ho­me­bridge is not an exe­cu­ta­ble regular file. Skipped !“. Und das war es dann.
Wenn ich „/etc/init.d/homebridge stop|start|restart|status“ eingebe,kommt bei mir auch eine selt­sa­me Meldung, nämlich
„-bash: start: command not found
-bash: restart: command not found
-bash: status: command not found
-bash: „/etc/init.d/homebridge: Per­mis­si­on denied“

Wenn ich nur „Ho­me­bridge“ eingebe läuft das Script auf Port 51826. Aber dann gehe ich mit Strg+C wieder raus und nichts läuft mehr.

BITTE, KANN MIR HIER JEMAND HELFEN.

Martin · 25. September 2016 um 9:44 am

Guten tag und vielen Dank timo erstmal für deine An­lei­tung. habe mich auch an das Projekt ho­me­bridge gewagt auch wenn ich bisher kei­ner­lei Be­rüh­rungs­punk­te mit dem Raspber­ry ge­schwei­ge denn Home Bridge habe. aber ich dachte mir mal ich versuch es, gibt ja ge­nü­gend An­lei­tun­gen und die An­schaf­fung ist ja nicht so teuer. die ersten schrit­te sind getan, wenn man sich an die An­lei­tun­gen hält funk­tio­niert das ganze sogar. auch wenn ich mit den meisten be­feh­len über­haupt nichts an­fan­gen kann… ich habe leider kein rich­ti­ges wiki dazu ge­fun­den damit ich mich we­nigs­tens ein biss­chen ein­le­sen kann.

die ersten plugins Funk­tio­nie­ren sogar schon. so habe ich hue und meinen wemo switch in­te­grie­ren können. ein rechtes Er­folgs­er­leb­nis :)!

als nächs­tes würde ich gerne das „sonyt­vre­mo­te“ plugin ver­su­chen aber das hat bisher nicht ge­klappt. viel­leicht ist hier ja jemand der das schon ge­schafft hat. die An­lei­tun­gen zu den plugins sind ja leider nur auf eng­lisch und für einen Laien wie mich manch­mal etwas dürftig.

Auch bin ich auf deinen Teil zwei zum Ein­fü­gen von Plugins ge­spannt Timo.
Bis dahin werde ich einfach weiter pro­bie­ren.

    Timo Bihlmaier · 25. September 2016 um 6:02 pm

    Danke für deinen Kom­men­tar!
    Ver­mut­lich funk­tio­niert die SonyT­VRe­mo­te nicht, da du die config nicht korrekt an­ge­passt hast.
    Du kannst die Config von https://​www​.npmjs​.com/​p​a​c​k​a​g​e​/​h​o​m​e​b​r​i​d​g​e​-​s​o​n​y​t​v​r​e​m​ote ver­wen­den, jedoch musst du zwin­gend fol­gen­des an­pas­sen:
    1. „mac“: „3C-07-71-DB-E2-A9“ muss die MAC-​Adresse des Fern­se­hers ent­hal­ten
    2. „ip“: „192.168.2.3“ muss die IP-​Adresse des Fern­se­hers ent­hal­ten
    3. „tvsource“:“tv:dvbs“ muss ent­we­der tv:dvbs für Sa­tel­lit, tv:dvbc für Kabel und tv:dvbt für Ter­res­tri­schen Empfang ent­hal­ten

    1 und 2 findest du dabei ent­we­der direkt in den WLAN/​Netzwerkeinstellungen am TV oder über deinen Router in der Geräte-​Liste

    Wichtig ist auch, dass du beim ersten mal ho­me­bridge NICHT über den Au­to­start aus­führst, sondern manuell über sudo ho­me­bridge, da du beim ersten mal den Re­mo­t­e­Pin des TVs ein­ge­ben musst, sodass hi­me­bridge dann die „Be­rech­ti­gung“ zum Steuern deines TV hat.

    Martin · 25. September 2016 um 7:22 pm

    Die rich­ti­ge Mac und ip Adresse habe ich na­tür­lich ein­ge­ge­ben bereits.

    Und genau den Punkt mit der Remote in ver­ste­he ich nicht. Ich werde an keiner Stelle danach gefragt

    Timo Bihlmaier · 25. September 2016 um 7:47 pm

    Ich besitze keinen Sony TV und kann es daher leider nicht selbst aus­pro­bie­ren.

    Ich habe mal nach­ge­se­hen und würde dir eher dieses Plugin emp­feh­len: https://​www​.npmjs​.com/​p​a​c​k​a​g​e​/​h​o​m​e​b​r​i​d​g​e​-​s​o​n​ytv

    In der config muss le­dig­lich tv-​ip-​address mit deiner TV IP-​Adresse aus­ge­tauscht werden.

    Die ein­zel­nen Funk­tio­nen müssen zwar leider manuell ein­ge­tra­gen werden, sollten dann jedoch auch zu­ver­läs­sig funk­tio­nie­ren.

    Die Funk­tio­nen können dann ganz einfach hier raus kopiert werden:
    http://​www​.open​re​mo​te​.org/​d​i​s​p​l​a​y​/​f​o​r​u​m​s​/​S​o​n​y​+​T​V​+​H​T​T​P​+​c​o​n​t​rol

    Liebe Grüße
    Timo

    Martin · 25. September 2016 um 8:09 pm

    Das müsste doch dann mit der ip meines tv so aus­se­hen oder?

    ac­cess­ories“: [
    {
    „ac­ces­so­ry“: „Http“,
    „name“: „TV“,
    „api_​url“: „http://192.168.178.62/sony/IRCC?“,
    „http_​method“: „POST“,
    „volumeUp_​body“: „AAAA­AQAAAAE­AA­AA­SAw==„,
    „volumeDown_​body“: „AAAA­AQAAAAE­AAAA­TAw==„,
    „channelUp_​body“: „AAAA­AQAAAAE­AAA­AQAw==„,
    „channelDown_​body“: „AAAA­AQAAAAE­AAAAR­Aw==„,
    „user­na­me“: „“,
    „pass­word“: „“,
    „sen­d­im­me­dia­te­ly“: „“
    }
    ]

    Mir fällt gerade ein Wake on LAN geht doch nur über LAN und nicht über WLAN oder ? Denn mein tv ist per WLAN ver­bun­den.

    Timo Bihlmaier · 25. September 2016 um 9:59 pm

    Ja das sieht korrekt aus.
    Wake on Lan geht nur über LAN. Da die meisten TVs jedoch nur im Standby sind, können sie dennoch über WLAN ein­ge­schal­tet werden (dann jedoch nicht über Wake on Lan sondern deren eigene Schnitt­stel­le übers In­ter­net, in diesem Fall das http://ip-adresse/sony/…)

    Wenn das Ein­schal­ten über dieses Plugin jedoch nicht funk­tio­niert (sondern nur die Steue­rung, wenn der TV bereits an ist), gibt es noch weitere Plugins, die zur zum An­schal­ten des Sony Bravia TVs sind (einfach mal sony bravia ho­me­bridge googlen)

    Martin · 26. September 2016 um 5:57 am

    Werd ich dan mal ver­su­chen. Kannst du mir sagen nach welchem Schema man die Befehle ein­ge­ben muss ? Bzw. wie das dann aus­se­hen muss.

    Ich hatte glaube ich mal eine App für den tv damit konnte ich den tv auch ein­schal­ten. Ist das die http Ge­schich­te?
    Bin mir aber nicht mehr sicher ob das ein­schal­ten auch ging damit…

    Timo Bihlmaier · 26. September 2016 um 10:56 am

    Für jeden Befehl musst du fol­gen­des Schema in der config hin­zu­fü­gen:
    http://​pas​te​bin​.com/​w​R​L​8​h​2Qm

    Dann ersetzt du einfach das volumeUp_​body mit ir­gend­ei­nem Name, der ein­deu­tig ist (wie etwa kanalVor_​body) und ersetzt das CODE-HIER-EINFÜGEN mit den Codes, die hier: https://​github​.com/​s​h​a​b​u​n​i​n​/​c​f​-​s​o​n​y​t​v​/​b​l​o​b​/​m​a​s​t​e​r​/​s​c​r​i​p​t​s​/​S​o​n​y​T​V​.js zu finden sind.

    Ein­schal­ten geht wohl leider nicht, da musst du wie gesagt wohl auf ein anderes Plugin wie dieses: https://​www​.npmjs​.com/​p​a​c​k​a​g​e​/​h​o​m​e​b​r​i​d​g​e​-​s​o​n​y​b​r​a​v​i​atv zu­rück­grei­fen.

    Martin · 1. Oktober 2016 um 10:17 am

    heute wollte ich das mal pro­bie­ren aber ir­gend­wie hab ich wohl alles ab­ge­schos­sen….
    habe homebridge-​SonyTV das in­stal­liert und wollte die config.json gerade updaten und dabei habe ich ir­gend­ei­ne tas­ten­kom­bi­na­ti­on ge­drückt und alles ist ge­fro­ren. ich konnte die json nicht mehr richtig beenden und habe dann das Ter­mi­nal ge­schlos­sen. auch ein neu­start des pi durch Strom aus konnte nicht helfen. ich komme nicht auf den pi drauf….

    was ist denn da jetzt los? kann jemand helfen?
    gebe ich wie gewohnt mac:~ R32er$ ssh [email protected] ein, pas­siert einfach nichts. normal kommt die Pass­wort abfrage…

    Martin · 1. Oktober 2016 um 11:40 am

    funk­tio­niert jetzt wieder. keine Ahnung was ich da gemacht habe. aber das plugin funk­tio­niert leider wieder nicht.. ir­gend­wie bekomme ich kein ein­zi­ges plugin welches mit dem SONY zu tun hat zum laufen 🙁

    Timo Bihlmaier · 1. Oktober 2016 um 6:41 pm

    Zu den Sony Plugins kann ich leider nicht direkt wei­ter­hel­fen, da ich keinen SonyTV ver­wen­de 🙁
    wenn du sudo ho­me­bridge ein­gibst, kommt dann eine Feh­ler­mel­dung?

    Martin · 5. Oktober 2016 um 1:47 pm

    Ich habe fest­ge­stellt das die Sony Bravia erst ab 2014 diese IP Remote un­ter­stüt­zen. Meiner ist aber ein 2012er Modell.. und mit den ganzen anderen Sony Plugins ist ja leider auch nichts zu machen. Ich würde aber zu gerne meinen tv steuern bzw. ein­schal­ten.

    Deshalb Spiele ich mit dem Ge­dan­ken mir ein harmony hub zu­zu­le­gen. Da gibt es ja ein Plugin das wohl funk­tio­niert. Nutzt das hier jemand? Wenn ja was kann man dann alles machen? Nur ein­schal­ten bzw Szenen Schal­ten oder auch direkt einen Sender an­steu­ern oder Laut­stär­ke ändern?

    Timo Bihlmaier · 5. Oktober 2016 um 2:19 pm

    Ich selbst ver­wen­de meinen Harmony Hub mit Ho­me­bridge. Dort ist es mo­men­tan jedoch nur möglich, ganze Ak­ti­vi­tä­ten zu starten (z.B. die Ak­ti­vi­tät „Starte das Heim­ki­no“, die dann den Beamer anmacht, die Lein­wand run­ter­fährt, Re­cei­ver auf HDMI 2 stellt und den Bluray-​Player ein­schal­tet). Spe­zi­fi­sche Funk­tio­nen wie Sen­der­wech­sel, Laut­stär­ke etc. können darüber derzeit leider nicht ge­steu­ert werden.
    Die einzige Mög­lich­keit wäre, dafür eine extra Ak­ti­vi­tät an­zu­le­gen, die dann bei dem TV die Laut­stär­ke erhöht.

    Martin · 5. Oktober 2016 um 3:46 pm

    Hm.. ok muss ich mir über­le­gen ob ich dafür extra einen hub kaufe. Da bei mir eh alles sich mit HDMI CEC mit­ein­schal­tet sind mir die Ak­ti­vi­tä­ten jetzt nicht so wichtig..  Und nur wegen ein­schal­ten des tv wäre das glaube über­trie­ben  Danke dir für die schnel­le Antwort Timo 🙂

    Martin · 5. Oktober 2016 um 3:47 pm

    Mist. Habe ich ver­ges­sen… kann FHEM da viel­leicht mehr ?

Björn · 22. September 2016 um 6:13 am

Wann kommt Teil 2?
Die Be­schrei­bung oben war spitze, aber jetzt weiß ich nicht wie es wei­ter­geht.

    Timo Bihlmaier · 23. September 2016 um 10:46 am

    Hallo Björn,
    Teil 2 kommt erst Ende nächste Woche, da ich mo­men­tan leider sehr viel (Uni-​technisch) zu tun habe.

    Falls du bis dahin nicht ab­war­ten kannst, findest du unter dem fol­gen­den Link eine Liste mit Plugins für Ho­me­bridge, die dann einfach in­stal­liert und in der config.json ein­ge­bun­den werden müssen:
    https://​www​.npmjs​.com/​s​e​a​r​c​h​?​q​=​h​o​m​e​b​r​i​d​g​e​-​p​l​u​gin

    Ulrich Schirm · 24. September 2016 um 8:27 am

    Hallo Timo,

    danke für Deinen Tipp! In der Tat hat es ge­hol­fen, den User­na­men zu ändern. Nun läuft es auch auf dem Pi 3.

    Was nicht ge­klappt hat ist der Au­to­start. Es reicht glaube ich nicht aus, die Datei /etc/init.d/homebridge an­zu­le­gen. Zu­sätz­lich muss der Au­to­start auch noch ak­ti­viert werden mit diesem Kom­man­do:

    sudo update-rc.d ho­me­bridge de­faults

    Danach funk­tio­niert auch der Au­to­start.

    Uli

    Timo Bihlmaier · 25. September 2016 um 5:52 pm

    Danke für den Hinweis. Werde es direkt im Artikel er­gän­zen 🙂

Uli Schirm · 17. September 2016 um 11:02 am

Hallo Timo,

vielen Dank für die super An­lei­tung! Eine Frage dazu: Auf welchem Raspber­ry Pi hast Du ho­me­bridge in­stal­liert? Aktuell funk­tio­niert die An­lei­tung bei mir nur auf dem Raspber­ry Pi 2B. Wenn ich den Pi 3 ver­wen­de, werden die Geräte von der iPhone-​App (Home) nicht ge­fun­den.

Uli

    Timo Bihlmaier · 18. September 2016 um 7:40 pm

    Hallo Uli,
    für das Tu­to­ri­al habe ich den Pi 2 ver­wen­det, auf dem Pi 3 sollte es aber ebenso pro­bie­ren.

    Wenn du ho­me­bridge manuell mit „sudo ho­me­bridge“ star­test, er­scheint dann ir­gend­ei­ne Feh­ler­mel­dung?
    Sofern nicht, würde ich dir emp­feh­len, in der config.json den User­na­me zu ändern (z.B. einfach die letzte Ziffer um 1 erhöhen), als Pin jedoch wei­ter­hin 031-45-154.

    Dann nochmal „sudo ho­me­bridge“ aus­füh­ren und das iPad/​iPhone neu­star­ten.

    Dann sollte der Pi auch ge­fun­den werden.

    Nach­trag: in vielen Fällen soll es auch helfen, wenn du über Einstellungen>Privatsphäre>HomeKit die Ein­stel­lun­gen am iPhone/​iPad zu­rück­setzt. Teil­wei­se hilft es auch, den Port in der config.json auf 51827 zu ändern.

Homebridge auf einem Raspberry Pi installieren (Deutsch) | use 8k · 17. Dezember 2016 um 8:24 pm

[…] Ho­me­bridge auf einem Raspber­ry Pi in­stal­lie­ren […]

Kommentar verfassen