Surround Sound spielt eine enorm wichtige Rolle im Gaming – ganz egal ob man dadurch Gegner im Ego-Shooter akustisch präzise orten kann oder die Spielatmosphäre dadurch besser zu erleben ist. Früher musste man sich für die Vorteile von Surround Sound oft teure Headsets kaufen oder deutliche Kompromisse eingehen. Mit Headphone Surround Virtualization (kurz HeSuVi) gibt es nun jedoch ein Programm, mit dem du jeden Stereo-Kopfhörer für virtuellen Surround Sound verwenden kannst – völlig kostenlos.

Mindestanforderungen

  • Windows Vista / 7 / 8 / 10
  • 5.1 Onboard Soundkarte

Um HeSuVi zu verwenden, benötigst du Windows als Betriebssystem und eine Soundkarte, die mindestens 5.1 Kanäle unterstützt, besser sind 7.1 Kanäle.

Mainboard Rückseite AudiobuchseAm einfachsten kannst du das herausfinden, indem du auf der Rückseite deines PCs nachschaust, wie viele 3,5mm Audiobuchsen dein Mainboard hat. Hat dein Mainboard 6 Audiobuchsen (wie im Bild), brauchst du keine externe Soundkarte.

Falls du keine 7.1 Soundkarte im Mainboard hast, kannst du zum Beispiel diese hier günstig auf Amazon kaufen. Es gibt auch andere Softwarelösungen, die jedoch nicht zufriedenstellend funktionieren.

Empfohlene Kopfhörer

Um den größten Nutzen aus HeSuVi zu holen, empfehle ich zwingend gute Stereo-Kopfhörer.

Ich verwende hierfür die Beyerdynamic DT 990 Pro, die sowohl für Musik als auch für Gaming hervorragenden Sound haben und dennoch preiswert sind. Diese Kopfhörer haben in HeSuVi auch einen perfekt abgestimmten Equalizer.

Wenn du möglichst wenig Geld ausgeben möchtest, sind zum Beispiel die Superlux HD681 besonders gut.

Installation

Equalizer APO installieren

Bevor HeSuVi installiert und verwendet werden kann, musst du Equalizer APO installieren.

Equalizer APO ist ein parametrischer Equalizer für Windows, der alle auf dem PC angespielten Sounds verarbeiten kann. Dabei ist Equalizer APO besonders ressourcensparend und hat nahezu keine Verzögerung bei der Audioverarbeitung, weshalb er sich besonders gut für Echtzeitanwendungen wie HeSuVi eignet.

Während der Installation öffnet sich ein Configurator Fenster. Wähle dort deine 7.1 Soundkarte aus (Der Gerätename ist meist „High Definition Audio Device“ und als Status steht „Standardgerät„). Diese Einstellungen können auch später noch geändert werden. Es ist nicht notwendig, danach den PC neuzustarten.

HeSuVi installieren

Nach der Installation von Equalizer APO kannst du nun HeSuVi installieren.

HeSuVi InstallationNach dem Öffnen des Installationsprogramms wirst du gefragt, ob du HeSuVi im Installationsordner von Equalizer APO entpacken möchtest. Bestätige mit „Ja“.

HeSuVi konfigurieren

Glückwunsch, du hast nun HeSuVi erfolgreich konfiguriert! Damit du aber die das beste Sounderlebnis bekommst, zeige ich dir nun, welche Einstellungen du vornehmen musst.

Starte HeSuVi und klicke auf Actions und anschließend Restart Audio Service oder drücke die Tastenbelegung STRG+S.

Audiogeräteeinstellungen

Öffne die Windows Sound-Einstellungen mit Actions > Open Windows Sound Panel (STRG+W), wähle dein 7.1 Wiedergabegerät aus und klicke auf Konfigurieren.

Wähle hier 7.1 Surround aus und klicke dich durch das Setup, bist du auf Fertig stellen klicken kannst.

Wähle erneut das 7.1 Wiedergabegerät aus und klicke auf Eigenschaften.

Im Reiter „Erweitert“ musst du als Standardformat 48000 Hz (Studioqualität) auswählen und auf OK klicken. Höhere Frequenzen funktionieren nicht.

Weitere Tipps

Du hast HeSuVi erfolgreich installiert und konfiguriert. Es gibt jedoch einige weitere Tipps und Einstellungen, die nützlich sind.

Programoberfläche

Den Startbildschirm von HeSuVi mit den wichtigsten Funktionen siehst du im folgenden Bild oder in meiner Videoanleitung.

HeSuVi GUI
Hier kannst du verschiedene Virtualisierungsfilter auswählen. Ich persönlich verwende meist gsx.wav.
Hier können die Lautstärkepegel einzelner Kanäle eingestellt werden. Standardmäßig sind alle auf 100 gestellt.
Wenn eine Anwendung Stereo oder 5.1 Sound abspielt, kann mit diesen Optionen der Sound auf 7.1 „hochgerechnet“ werden.
Hier kann die Soundposition angepasst werden. Wenn zum Beispiel Sound direkt aus der Mitte kommen müsste, du es aber leicht rechts hörst, kannst du den Sound hier leicht nach links (in die Mitte) „verschieben“.
Hier kannst du einen Equalizer für deinen Kopfhörer verwenden. Es gibt bereits eine große Vorauswahl, auch für den von mir empfohlenen Beyerdynamic DT 990 Pro Kopfhörer.
Hier kann der Soundmodus ausgewählt werden (z.B. Virtualization oder Stereo Mix) und Equalizer (de-)aktiviert werden
Falls du mehrere Audiogeräte nutzen möchtest, kannst du hier auswählen, für welche HeSuVi aktiviert werden soll.

Eine genaue Beschreibung aller Einstellungen findest du hier (auf Englisch).

Unterstützte Surround Virtualisierungen

HeSuVi verwendet sogenannte HRTF Filter, um Surround Virtualisierungen von diversen (Headset-) Herstellern kostenlos für jeden Stereo-Kopfhörer verfügbar zu machen. Folgende Virtualisierungen sind daher unter anderem integriert:

  • Dolby Atmos 7.1 / Headhone / Home Theater v4 / Virtual Speaker
  • CMSS-3D (von X-Fi Titanium)
  • DirectSound3D HRTF
  • DTS Headphone:X
  • Sennheiser GSX 7.1
  • Flur Hear V3
  • Nahimic 3
  • OpenAL
  • Razer Surround
  • SBX Pro Studio / THX TruStudio Pro
  • Windows Sonic 7.1
  • Spatial Sound Card (verschiedene Orten)

Du kannst in HeSuVi direkt zwischen den verschiedenen Surround Virtualisierungen wechseln und so deine persönliche Präferenz herausfinden. Ich verwende am liebsten Sennheiser GSX oder SBX Pro Studio (wie im obigen Bild).

Eine gute Möglichkeit zum Testen bietet dieses 7.1 Surround Gameplay, das du einfach in VLC Media Player abspielen kannst und währenddessen die einzelnen Virtualisierungen ausprobierst.

Wann soll HeSuVi deaktiviert werden?

HeSuVi bietet die Möglichkeit, unter On/Off > Deactivate Everything (STRG+D) alle Einstellungen zu deaktivieren.

In folgenden Szenarien empfehle ich dir, HeSuVi zu deaktivieren:

  • beim Musik hören

Je nach Geschmack kannst du Musik auch mit virtuellen Surround anhören. Da Musik aber extra so produziert wurde, um es in Stereo anzuhören, kann virtueller Surround auch von Nachteil sein. Vorteil von HeSuVi ist jedoch, dass beim Aktivieren der Sound „von vorne“ kommt und nicht direkt „im Kopf“ abgespielt wird.

  • bei Computerspielen, die HRTF/echten 3D Sound abspielen

Es gibt einige Computerspiele, die bereits eigenen virtuellen 3D Surround Sound abspielen. Diese Spiele haben in den Einstellungen oft eine extra Option dafür (etwa „HRTF“ in CS:GO oder Pubg). HeSuVi würde den Sound dann falsch interpretieren und verschlechtern. Lösung: Entweder HRTF aus und HeSuVi an oder HRTF an und HeSuVi aus.

HeSuVi nur für bestimmte Anwendungen deaktivieren

Wie bereits oben erwähnt, gibt es Anwendungsfälle, in denen HeSuVi komplett deaktiviert werden sollte. Manchmal ist es jedoch auch sinnvoll, ganz bestimmte Programme „durchzuschleifen“ und nur für diese HeSuVi auszuschalten.

Wenn du zum Beispiel am Computerspielen bist und gleichzeitig mit Freunden in TeamSpeak oder Discord sprichst, klingen diese durch die 7.1 Virtualisierungen oft komisch oder unangenehm. Hier wäre es hilfreich, den Discord-Sound ganz normal abzuspielen und das PC-Spiel dagegen in 7.1.

Das geht leider nicht direkt in Windows oder HeSuVi. Mit etwas Aufwand kann dies aber dennoch durch das Programm VoiceMeeter und Hi-Fi Cable umgesetzt werden.

Eine Anleitung dazu gibt es im HeSuVi Forum (auf Englisch).

Kommentieren